Fynn Voigt hat keine Schwächen

TSV Krankenhagen e.V. > Allgemein > Fynn Voigt hat keine Schwächen

Bericht  aus rinteln-sport.de vom 3.1.2022

Autor: Sebastian Blaumann

Fußball. Wenn Dean Rusch von seinem Abwehrspieler Fynn Voigt erzählt, dann gerät der Trainer des TSV Krankenhagen ins Schwärmen. „Fynn macht kaum Fehler, hat keine Schwächen. Er ist mit seinen 19 Jahren ein unangefochtener Stammspieler“, lobt Rusch seinen Nachwuchsspieler. Das Wirkungsfeld des Schülers ist die Defensive. Egal, ob als Innenverteidiger oder als Sechser vor der Abwehr, der 19-Jährige steht seinen Mann beim Tabellenführer der 1. Kreisklasse. Voigt verfügt über ein sehr gutes Spielverständnis, hat eine feine Technik, einen klaren Kopf und muss nur selten seine Gegenspieler foulen, um den Angriff zu stoppen. Er ist konditionsstark und steht fast immer richtig. „Ich habe ihn in dieser Saison auch noch nie ausgewechselt“, berichtet Rusch.

Trotz seiner jungen Jahre bestimmt Voigt das Tempo aus der Defensive des TSV Krankenhagen. „Er hat eine gute Passschärfe“, verrät der TSV-Coach. Voigt war in der Hinrunde in überragender Form und auch ein Baustein für die Herbstmeisterschaft. „Wenn er gefordert wird, ist er voll da. Ein gutes Pferd springt bekanntlich nur so hoch, wie es muss“, lobt Rusch seinen bärenstarken Abwehrspieler. Rinteln-Sport stellt den sympathischen Defensivstrategen des TSV Krankenhagen mit elf persönlichen Fragen näher vor.

Wie bist Du zu Deiner Sportart gekommen?

Von klein auf habe ich schon immer Fußball gespielt und bin von dieser Sportart stets fasziniert gewesen.

In welchem Alter hast Du mit Deiner Sportart begonnen?

Ich glaube mit vier Jahren.

In welchem Verein?

Anfangs beim TSV Krankenhagen, dann beim VfL Bückeburg und jetzt wieder beim TSV.

Wann bist Du in die Herrenmannschaft gewechselt?

Im Sommer 2020 war mein erstes Herrenspiel, mit schlanken 17 Jahren.

Was sind Deine Stärken und Schwächen?

Zu meinen Stärken gehören meine gute Technik und mein Spielverständnis. Meine Schwäche ist glaube ich mein Torabschluss. Da hängt viel von meiner Tagesform ab.

Wer sind Deine kongenialen Mitspieler?

Ich spiele seit Beginn meiner Fußballkarriere eigentlich schon immer mit Dominik Brand zusammen. Wir haben beim VfL Bückeburg eine gute fußballerische Ausbildung genossen und ein sehr ähnliches Verständnis vom Fußball. Aber generell macht es besonders Spaß, mit den Jungs aus meiner Generation – Arne Schmieding, Finn Kogel und Edeljoker Hendrik Felske – zusammen zu spielen. Unsere aktuelle Mannschaft ist in Gänze kongenial.

Der 19-Jährige (links) geht keinem Zweikampf aus dem Weg, steht fast immer richtig und macht kaum Fehler.

Was war Dein sportlich größter Erfolg?

Viele Erfolge und schöne Erlebnisse hatte ich besonders als Jugendlicher beim VfL Bückeburg. Im Herrenbereich war es unsere letzte Stadtmeisterschaft, als wir nach einem echten Endspiel-Krimi erst nach Elfmeterschießen dem Kreisligisten TSV Eintracht Exten unterlagen. Der nächste Erfolg soll in dieser Saison mit dem Kreisliga-Aufstieg des TSV Krankenhagen gelingen.

Gibt es ein sportliches Erlebnis, das Dir immer in Erinnerung bleiben wird?

In meiner Jugendzeit beim VfL war das Zusammenspiel mit starken Fußballern eine echte Freude, aber auch die Teilnahme an internationalen Turnieren. Im Herrenbereich denke ich stets an meinen verschossenen Elfmeter im Finale des Rintelner Sparkassen-Fußball-Cups, der inoffiziellen Stadtmeisterschaft auf dem Steinanger im Jahr 2020 zurück. Dadurch gewann letztendlich der TSV Eintracht Exten.

Engagierst Du Dich auch als Trainer oder Funktionär?

Aktuell trainiere ich zusammen mit Holger Sturm die D-Jugend der JSG Süd-Weser. Hendrik Felske ist auch immer wieder dabei.

Was machst Du in Deiner Freizeit?

Lernen, Sport und am Wochenende gebe ich üblicherweise Vollgas. Ich bin absolut unbewandert in Sachen Netflix oder Ähnlichem.

Wie sieht Dein Dream-Team aus?

Unser aktuelles Team ist durch und durch ein Dream-Team – auf und neben dem Platz.

Volkmar Vöge (rechts) tröstet Voigt nach seinem verschossenen Elfmeter im Finale des Rintelner Sparkassen-Fußball-Cups.

News

Mahmoud Ghamlouche gehört zum Inventar beim TSV Krankenhagen
21. Januar 2022
Arne Schmieding ist manchmal unsichtbar und schlägt dann zu
19. Januar 2022
Die Achillessehne zwingt André Redeker – den „Mister Zuverlässig“ des TSV Krankenhagen – zum Zuschauen
15. Januar 2022
Luis Schmieding gefällt beim TSV Krankenhagen als „Zweikampfmonster“ und „Stimmungskanone
13. Januar 2022
Transfercoup in der Dartsparte
11. Januar 2022

Termine

News Archiv