Darts Spielberichte

TSV Krankenhagen e.V. > Darts Spielberichte

Saison 2024 1. Halbjahr

Spielbericht vom 31.5.2024

„The Outlaws” gegen TSV Basdartz

TSV mit Standardergebnis

Bereits 3 Tage nach dem 12:8 Erfolg in Rinteln folgte das nächste Auswärtsspiel, diesmal in Porta. Die Reise wurde mit 5 TSVlern angetreten. Kap. Daniel weilte bereits im geistigen BVB-Fieber und überließ Stellvertreter Marvin die Tagesplanung. Den Anfang sollten Meik und Marvin als D1 machen, gefolgt von Sabrina und Uwe als D2. John hielt sich für Halbzeit 2 bereit.

Der Startphase wurde von uns dominiert. Der Gegner haderte im Team mit der eigenen Aufstellung und wirkte dabei sehr verunsichert. Beide Doppel gingen an uns durch ein 2:0 und 2:1. Auch in den Einzeln konnten wir das Tempo mit guten Scores hochhalten. Schnell wurde die Führung auf 7:1 ausgebaut. Die beiden letzten Einzel im ersten Durchgang gingen leider im Decider verloren und es stand 7:3 für uns. Meik ( 2:0 und 1:2 ), Marvin ( 2 x 2:0 ), Sabrina ( 0:2 und 1:2 ) und Uwe ( 2 x 2:1 ) sorgten jeweils für die Punkte.

Zur 2. Halbzeit tauschte John mit Sabrina die Plätze. Eine Aussprache des Gegners untereinander und dazu 2 Wechsel verliehen dann anscheinend Flügel. Beide Doppel wurden von uns glatt verloren, nur noch 7:5. Auch die ersten 4 Einzel wurden geteilt, und es ging mit einem knappen 9:7 in die letzten 4 Einzel. Doch scheinbar etwas überrascht von der aufkommenden Stärke ging dem Gegner nun die Puste aus. Uwe und John holten Punkt 10 und 11 und am Ende stand, mal wieder, die 12:8 für uns auf dem Scoreboard. Die Ergebnisse der 2. Hälfte…..Meik (2 x 0:2), Marvin (2 x 2:0), John (0:2 und 2:0) und Uwe (2:0 und 2:1).

Fazit: „Erneut wichtige Punkte im Kampf um Platz 3, wir haben zwar aktuell Vorsprung, haben aber in der Hinrunde die 3 letzten schwierigsten Spiele verloren,“ gibt sich Ersatzkapitän Marvin dennoch optimistisch, das Ziel zu erreichen. Weiter geht es vermutlich erst am 21.06. mit dem nächsten Spiel zu Hause gegen die „Secret Weapons“ und somit in die entscheidende Schlussphase der Saison.

Gespielt haben: Meik Rinke, Marvin Voge, Sabrina Precht, Uwe Schröder, John White

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Meik: 100

John: 100

Uwe: 2 x 100, 116, 134

Marvin: 4 x 100, 2 x 140 und ein Highfinish von 100

Spielbericht vom 28.5.2024

„Veteranos 2.0” gegen TSV Basdartz

Gutes Spiel mit Trainingscharakter

Bereits am gestrigen Dienstag kam es in einem vorgezogenen Spiel zum erneuten Wiedersehen mit den ehemaligen Basdartz-Spielern, und dass an einem ungewöhnlichem Wochentag. Da die verbleibenden Wochenenden als mögliche Ausweichtermine langsam ausgehen, einigte man sich auf einen üblichen Trainingstag. Somit konnten beide Teams aus dem vollen schöpfen und es standen jeweils 6 -7 Spieler:innen zur Verfügung. Auf unserer Seite sollten Peter und Marvin als Doppel 1, und Uwe mit Daniel als D2 den Anfang machen. Ersatz waren Sabrina und erstmalig mit dabei Meik.

Die Doppel wurden fair geteilt, während Peter/Marvin chancenlos blieben, konnten Uwe/Daniel nach Decidersieg den ersten Punkt einfahren. Auch in den Einzeln ging es mit guten Scores auf beiden Seiten teils hin und her. Peter ( 0:2 und 1:2 ), Uwe ( 1:2 und 2:0 ), Daniel ( 2 x 2:1 ) und Marvin ( 2 x 2:0 ) sorgten aber für weitere 5 Punkte und so stand es zur Halbzeit 6:4 für uns.

Zur 2. Halbzeit dann das Debüt von Meik Rinke. Er ersetzte den diesmal glücklosen Peter und Daniel tauschte die Plätze mit Sabrina. An der Seite von Marvin bestritt Meik dann sein erstes Doppel, konnte dabei gleich das erste Leg finishen und das Spiel letztlich glatt mit 2:0 gewinnen. Sabrina/Uwe mussten sich allerdings gegen die starken Eheleute Neumann geschlagen geben. Somit 7:5 vor der letzten Einzelrunde. Und weiterhin blieben die Spiele spannend, meistens entschied das nötige Glück beim „Ausmachen“, wie so oft. Meik konnte auch in seinen beiden Einzeln voll überzeugen und steuerte durch ein 2:0 und 2:1 weitere Punkte bei. Auch Marvin´s Serie hielt und siegte erneut 2 x 2:0. Vorher holte Uwe allerdings in einem Topspiel den vorentscheidenden 10ten Punkt. Endstand somit 12:8 für uns.

Fazit: „Da die Veteranos in der Vorwoche gegen die Panzerknacker gewinnen konnten, stehen die Chancen auf Platz 3 aktuell echt gut“, rechnet sich Daniel zufrieden aus. Ebenfalls sehr erfreut zeigt sich das Team über den klasse Einstand von Meik.

Das nächste Spiel startet bereits am Freitag auswärts gegen The Outlaws“.

Gespielt haben: Peter Dresenkamp, Uwe Schröder, Daniel Wieder, Marvin Voge, Sabrina Precht, Meik Rinke

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Uwe: 3 x 100, 122, 125, 133, 140

Marvin: 2 x 100, 123, 2 x 125, 130

Spielbericht vom 3.5.2024

TSV Basdartz gegen “Lucky Shooters”

TSV nur noch Mittelmaß

Am vergangenen Freitag stand ein weiteres Topspiel gegen den Tabellenzweiten und A-Liga-Absteiger „Lucky Shooters“ an. Zu Spielbeginn konnten wir es erneut immerhin auf 4 Spieler bringen, Peter kam allerdings umgehend nach Spielende unseres Ü40-Teams als weiterer Ersatzmann dazu. Somit sollten Sabrina und Daniel als D1, und Uwe mit Marvin im D2 ihr Glück gegen den in Bestbesetzung angetretenen Gegner versuchen.

In der ersten Halbzeit lebte das Spiel lediglich von der Ausgeglichenheit, bei weitem aber nicht an hoher Qualität. Die Doppel wurden ebenfalls geteilt, während D1 Chancenlos blieb, holte D2 im Decider den ersten Punkt. Auch die Einzel blieben durch Sabrina( 2:0 ; 1:2 ), Daniel (0:2), Peter (0:2), Uwe ( 1:2 ; 2:0 ) und Marvin ( 2 x 2:0 ) sehr wechselhaft und sorgten für ein 5:5 Unentschieden zur Pause.

Zur 2. Hälfte ein ähnliches Bild wie in der Vorwoche, beide Doppel wurden glatt verloren und eine erste Vorentscheidung war gefallen. Wir haben uns zwar nicht aufgegeben, aber mittlerweile zeigte der Gegner seine A-Liga-Erfahrung und scorte teils sensationell. Von den verbliebenen 8 Einzeln konnte nur noch Peter durch ein 2:1 und Marvin ( 2:0 und 2:1 ) 3 Punkte ergattert werden und die erneut verdiente Niederlage von 8:12 war besiegelt.

Fazit:  Durch die dritte Niederlage hintereinander ist man nun nach abgeschlossener Hinrunde nur noch Mittelmaß. Neues Ziel ist nun der am Saisonende noch prämierte vierte Platz, alles andere wäre Bonus oder Enttäuschung.

Weiter geht es vermutlich erst Ende Mai, dazwischen richten die „Basdartz“ im Rahmen des 111 Jahre-TSV-Krankenhagen-Geburtstages ein eigenes Turnier am 18.05. aus. Während das Anfängerturnier bereits voll ausgebucht ist, sind für das Fortgeschrittene-Turnier ( bis B-Liga ) noch wenige Plätze frei. Interessenten können sich noch bei Marvin melden.

Gespielt haben: Sabrina Precht, Daniel Wieder, Uwe Schröder, Marvin Voge und Peter Dresenkamp

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Sabrina: 109 und ein 88er Bullseyefinish

Marvin: 3 x 100, 110

Daniel: 102

Peter: 133

Spielbericht vom 26.4.2024

„Safety First“ gegen TSV Basdartz

TSV wieder am Boden der Tatsachen zurück

Am vergangenen Freitag stand das Spitzenspiel in Rinteln gegen das Team „Safety First“ an. Nach der bitteren ersten Niederlage eine Woche zuvor in derselben Location wollte man dieses Mal den noch ungeschlagenen Tabellenführer ärgern. Erneut mussten wir feststellen, dass ein Kader von 8 – 9 Leuten nicht unbedingt ausreichend ist, erneut konnten wir nur zu viert die Reise antreten. Lediglich für den Kapitän macht es die Aufstellung unkomplizierter, und so starteten Uwe und Marvin im Doppel 1, gefolgt von Sabrina und Daniel als D2.

Lange Zeit sah es nach einem echten Topspiel aus mit guten Scores und nötigem Glück auf beiden Seiten. Die ersten Doppel wurden geteilt, D1 siegte knapp, D2 musste sich genauso knapp geschlagen geben. Auch in den Einzeln ging es hin und her. Uwe (2:0 ; 1:2), Marvin (2:1 ; 2:1), Sabrina (1:2 ; 2:1) und Daniel (1:2 ; 0:2) konnten bis zur Halbzeit 4 weitere Punkte sammeln und so ging es leistungsgerecht mit einem 5:5 zum Pausentee.

Zur 2. Hälfte drehte dann besonders der gegnerische Spieler „Dragonheart“, wie er von seinem Team genannt wird, auf und wies alle TSVler in die Schranken und blieb den ganzen Abend unbesiegbar. Gleich die beiden Doppel gingen 0:2 verloren. Und auch in den Einzeln war plötzlich nicht mehr viel zu holen. Uwe (2:1 ; 1:2), Marvin 0:2 ; 2:1), Sabrina 0:2 ; 0:2) und Daniel (2:0 ; 0:2) konnten nur noch 3 Punkte ergattern und so musste man sich am Ende verdient mit 8:12 geschlagen geben.

Fazit:  „Heute hatte der Gegner einen Unterschiedsspieler in seinen Reihen der nicht zu knacken war, und auch der Rest der Truppe spielt schon super Darts“, musste Daniel diesmal neidlos anerkennen. „So sehen wir aber auch, dass ein weiterer Aufstieg für uns noch etwas zu früh wäre, von daher sind wir nun nicht völlig enttäuscht.“

Gleich am kommenden Freitag das nächste Highlight als Heimspiel in Steinbergen gegen den neuen Tabellenzweiten „Lucky Shooters“, als A-Liga-Absteiger gleich der nächste Brocken, aber aufgrund des Heimvorteils vielleicht eine Chance zur Rehabilitierung. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Gespielt haben: Uwe Schröder, Marvin Voge, Sabrina Precht und Daniel Wieder

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Uwe:  100, 117, 125

Marvin: 3 x 100, 121, 135

Daniel: 105, 121

Spielbericht vom 20.4.2024

Panzerknacker gegen TSV Basdartz

Tapfer gekämpft, aber nichts zu holen

Am vergangenen Samstag stand das Nachholspiel in Rinteln gegen die „Panzerknacker“ an. Aufgrund von Urlaub, Arbeit, Hochzeits- und Konfirmationsvorbereitungen standen eigentlich gleich 4 Spieler nicht zur Verfügung. Da Daniel dann auch noch krankheitsbedingt auszufallen drohte, ist Marvin doch noch kurzfristig eingesprungen. So stand man zu Spielbeginn erstmal mit 5 Spielern auf dem Spielberichtsbogen. Sabrina und Marvin machten als Doppel 1 den Anfang, gefolgt vom angeschlagenen Kapitän Daniel und erstmalig in dieser Saison mit Alex als D2. John hielt sich bereit für einen späteren Einsatz.

Mit dem Gefühl des vermutlich Unterlegenden gegen einen in Bestbesetzung angetretenen Gegner spielten wir befreit auf und hielten zunächst gut mit. Im ersten Doppel konnten Sabrina/Marvin glatt gewinnen, und auch Daniel/Alex standen nach 1:0 Führung kurz vor der Überraschung, mussten sich aber doch noch 2:1 geschlagen geben. Auch in den folgenden Einzeln konnte man immer wieder Nadelstiche setzen und den einen oder anderen Punkt holen. Sabrina (0:2 ; 2:0), Marvin (2:0 ; 1:2), Daniel (0:2 ; 2:0) und Alex (0:2 ; 0:2) gaben weiter alles und gingen mit einem knappen 4:6 Rückstand in die Pause.

Zur 2. Hälfte kam John für den kränkelnden Kapitän zum Einsatz. Ebenfalls mit Beginn der zweiten Hälfte verschwand auf beiden Seiten auch das bis dahin gespielte Niveau. Die Spiele zogen sich wie Kaugummi und am Ende stand eine Spieldauer von 4 Stunden im Protokoll. Auch der inzwischen eingetroffene Hochzeitsfanclub von und mit Peter ließen zwar die Stimmung steigen, die Qualität allerdings nicht. John und Alex unterlagen im Doppel ganz knapp, Sabrina und Marvin holten aber einen weiteren Punkt. In den weiteren Einzeln hatte allerdings überwiegend der Gegner das glücklichere Ende in den Spielen. So standen folgende Ergebnisse in der Akte….Sabrina (1:2 ; 2:1), Marvin (2:0 ; 2:0) John (1:2 ; 0:2), Alex (0:2) und Peter (0:2). Der Endstand von 8:12 aus unserer Sicht geht somit wohl in Ordnung, es fehlte diesmal das Quäntchen Glück.

Fazit:  Trotz der Niederlage hat sich in der Tabelle nicht viel verändert. Am kommenden Freitag steigt in der selben Location ( „Safe“ in Rinteln) das Spiel gegen den Tabellenführer „Safety First“. Anpfiff ist um 19 Uhr. Auch hier wird sicher die Tagesform und die nötige Portion Glück entscheiden.

Gespielt haben: Sabrina Precht, Marvin Voge, Daniel Wieder, Alexandra Wienecke-White, John White, Peter Dresenkamp

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Sabrina:  100

Daniel:  102, 116

Alex:  128

John: 114

Marvin: 3 x 100, 101, 125, 134, 140

Spielbericht vom 12.4.2024

TSV Basdartz gegen „Royal Fun Darter”

TSV gnadenlos

Am vergangenen Freitag kam es zum Heimspiel gegen die „Royal Fun Darter“. Der Gegner rangierte im Mittelfeld mit 2 Siegen und 2 Niederlagen, daher vorab schwer einzuschätzen. Unser 5-köpfiges Team wurde von Kapitän Daniel gut eingestellt und wie folgt eingeteilt….Daniel und Maik als Doppel 1, Uwe und Marvin als D2 und Sabrina zunächst als Joker.

Und wir legten los wie die Feuerwehr. Nicht nur die beiden Doppel (2:1 und 2:0) wurden gewonnen, auch die ersten Einzel wurden gnadenlos mit gutem Scoring runtergespielt. Maik (2:0 und 2:1), Uwe (2 x 2:0) und Marvin (2 x 2:0) sorgten gleich für klare Verhältnisse. Daniel verlor sein Auftakteinzel knapp mit 1:2 und ließ Sabrina danach den Vortritt. Und als Joker konnte auch sie gleich stechen und ebenfalls einen 2:0 Erfolg beisteuern. Somit konnte man mehr als beruhigt mit einer 9:1-Führung den Pausentee genießen.

Die zweite Hälfte wurde dann ruhiger angegangen und der Gegner kam auch etwas besser in die Partie. Zwar konnte Doppel Uwe/Marvin nochmal 2:0 siegen, Doppel Sabrina/Maik mussten sich allerdings 0:2 geschlagen geben. Und auch bei den weiteren Einzeln ging es nun spannender zu. Maik musste nach 2 x 1:2 seinen Gegnern gratulieren. Uwe (2:1 und 0:2) und Marvin (2 x 2:1) sorgten für 3 weitere Punkte. Sabrina bestätigte ihre aktuell gute Form und steuerte ebenfalls durch zwei glatte  2:0-Siege zwei weitere Punkte zum 15:5 Endstand bei.

Fazit:  „Mit 4 Siegen nach 4 Spielen stehen wir mehr als gut da. Nun folgen allerdings die Topspiele, Ende April gegen Platz 1, eine Woche später gegen Platz 3. Danach kann man schauen was möglich ist in dieser Saison“, ist Daniel zuversichtlich.

Eine weitere Mammutaufgabe wird es am kommenden Samstag in Rinteln im Safe geben. Vermutlich ohne Uwe, Peter, Maik und Marvin geht es zum Nachholspiel zu den „Panzerknackern“. Dennoch wird das Team alles versuchen, um die Serie zu halten.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Maik Müller, Uwe Schröder, Marvin Voge, Sabrina Precht

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Daniel: 2 x 100

Maik: 100, 121, 2 x 140

Uwe: 133

Marvin: 3 x 100, 120, 121, 125, 180

Spielbericht vom 15.3.2024

TSV Basdartz gegen „Veteranos 2.0”

Wiedersehen macht Freude

Bei der Partie gegen die Veteranos 2.0 gab es ein Wiedersehen mit den ehemaligen TSVlern Simone, Carsten und Stephan. Natürlich wurde sich freundschaftlich begrüßt, und ebenso verlief der ganze Abend. Nur in den Spielen wurde trotzdem um jedes Leg gefightet. Peter und Uwe sollten als Doppel 1 ran, Daniel und Marvin als D2. Sabrina bildete unser Backup.

Der Plan ging auf, beide Doppel hatten keine Mühen und starteten mit glatten 2:0 Siegen. In den Einzeln dann allerdings deutlich mehr Spannung. 6 der ersten 8 Einzel gingen in den Decider. Peter (1:2 und 2:1 ), Uwe ( 2:1 und 0:2 ), Daniel ( 2 x 2:1 ) und Marvin ( 2:1 und 2:0 ) sorgten aber für weitere 6 Punkte und so stand es zur Halbzeit 8:2 für uns.

A la Gentleman machte Kapitän Daniel zur 2. Halbzeit platz für Sabrina. Weiterhin spielten wir voll konzentriert und Doppel Uwe/Peter konnten durch ein weiteres 2:1 den neunten Punkt holen. Doppel Sabrina/Marvin mussten sich aber glatt geschlagen geben. Somit ein 9:3 Zwischenstand vor dem nächsten Einzelblock. Spannend und mit teils guten Scores ging es weiter,  Peter (2:0 und 1:2 ), Uwe ( 0:2 und 2:0 ), Marvin ( 2 x 2:0 ) und Sabrina ( 2:1 und 1:2 ) konnten dann aber letztlich souverän den Vorsprung verteidigen und es stand am Ende 14:6 für uns.

Fazit:  „In den Decidern hatten wir das Glück auf unserer Seite, das Ergebnis hört sich klarer an als es der Spielverlauf hergibt“, so Kapitän Daniel erleichtert nach dem Spiel. Während wir nun mit dem dritten Sieg im dritten Spiel ganz oben mitspielen, wird es für die Veteranos immer enger. Wir drücken die Daumen.

Das nächste Spiel vom 06.04. wird verlegt, daher geht es für uns erst am 12.04. mit einem weiteren Heimspiel gegen die „Royal Fun Darter“  weiter.

Gespielt haben: Peter Dresenkamp, Uwe Schröder, Daniel Wieder, Marvin Voge, Sabrina Precht

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Uwe: 2 x 100

Daniel: 100, 140

Marvin: 2 x 100, 2 x 121, 122, 2 x 140, 160

Spielbericht vom 9.3.2024

Secret Weapons gegen TSV Basdartz

Auch auswärts top, aber spannend

Am vergangenen Samstag stand das erste Auswärtsspiel der neuen Saison auf dem Programm. Mit einer Handvoll Spielern ging die Reise nach Minden zu den umbenannten „ Secret Weapons“, aus der letzten Saison noch als „grüne Kronen“ bestens bekannt. Daniel stellte sich mit Uwe als Doppel 1 in die Poleposition, gefolgt von Sabrina und Peter als D2. John hielt sich für einen möglichen Einsatz bereit.

Der Anfang völlig ausgeglichen, D1 konnte sich im Decider 2:1 durchsetzen, D2 musste chancenlos das Spiel abgeben. Auch die Einzel verliefen im stetigen Wechsel, Uwe (0:2 ; 2:0), Sabrina ( 2:0 ; 1:2) und Peter ( 2:0 ; 1:2 ) konnten jeweils einen Punkt besteuern, lediglich Daniel ( 2:1 ; 2:0 ) brachte beide Spiele souverän durch. Somit zur Pause eine dünne 6:4 Führung.

Ohne Wechsel auf TSV-Seite starteten dieselben Doppel in die 2 Hälfte. Wieder/Schröder punkteten erneut, während Precht/Dresenkamp, wenn auch knapp, das Nachsehen hatten. Mit 7:5 in Front ging es in den nächsten Einzelblock. Auch hier ging es sehr ausgeglichen weiter. Sabrina bekam es mit 2 Ersatzspielern zu tun und musste beiden nach Spielen von jeweils 0:2 gratulieren. Daniel konnte durch ein 1:2 und 2:1 noch einen Punkt beitragen. Uwe (2:0 ; 2:1 ) und Peter ( 2:1 ; 2:0 ) kamen nun in Fahrt und tüteten die entscheidenden Punkte zum Sieg bei. Somit konnte man erneut siegreich mit 12:8 die Heimreise antreten.

Fazit:  „10 Spiele gingen bis in den Decider, 6 davon glücklicherweise an uns, das kann auch schnell mal andersrum ausgehen, aber insgesamt geht der Sieg schon in Ordnung, denke ich“, so Kapitän Daniel erleichtert nach dem Spiel.

Am kommenden Freitag kommt es in Steinbergen ab 19.30 Uhr zu einem Wiedersehen der besonderen Art, die „Veteranos 2.0“ mit u.a Simone, Carsten und Stephan als ehemalige TSV-Spieler sind zu Gast. Während wir schonmal 6 Punkte sicher haben, verlief deren Saisonstart noch nicht so wie erhofft und man steht noch punktlos in der Tabelle.  Der Spielverlauf bleibt abzuwarten, die Tagesform wird entscheiden.

Gespielt haben: Uwe Schröder, Daniel Wieder, Peter Dresenkamp und Sabrina Precht

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Uwe: 4 x 100, 113, 130, 140

Daniel: 2 x 100, 125, 2 x 140

Peter:  121, 133  und ein Highfinish von 100

Spielbericht vom 1.3.2024

TSV Basdartz gegen „the Outlaws”

Überzeugende Leistung zum Saisonauftakt

Gleich zum Saisonstart trafen wir vergangenen Freitag im Heimspiel auf die „Outlaws“. Gegen den fünftplatzierten der letzten Saison waren wir spannende Spiele gewohnt, dementsprechend motiviert und konzentriert wollten wir das Spiel angehen. Beginnen sollten Uwe mit Daniel, gefolgt von John und Marvin in den Doppeln. Sabrina nahm zunächst auf der Ersatzbank platz.

Der Plan ging auf, beide Doppel hatten keine Mühen und starteten mit glatten 2:0 Siegen. Auch in den folgenden Einzeln wussten wir größtenteils zu überzeugen. Uwe ( 2:1 und 2:1 ), Daniel ( 2:1 ) und Marvin ( 2:0 und 2:0 ) sorgten für einen respektablen 7:3 Halbzeitstand. John kam hingegen nicht so richtig in Fahrt und ließ Sabrina in der 2. Halbzeit den Vortritt.

Weiterhin spielten wir voll konzentriert und erneut konnten die Doppel Uwe/Daniel und Sabrina/Marvin beide Punkte zum sicherlich vorentscheidenden 9:3 Zwischenstand beisteuern. Der Bann, bzw. der Siegeswille des Gegners war gebrochen und so musste nur noch Marvin ein Spiel mit 1:2 abgeben. Alle restlichen Spiele gingen an uns, wenn auch manchmal knapp. Uwe (2:0 ; 2:0 ), Daniel ( 2:1 ; 2:1 ), Sabrina ( 2:0 ; 2:1 ) und Marvin ( 2:0 ) holten die weiteren Punkte zum klaren 16:4 Auftaktsieg.

Fazit:  „Vor dem Spiel hätten wir nicht mit so einem klaren Ergebnis gerechnet, aber das sah als Teamleistung mit einigen hohen Scores schon richtig gut von uns aus“, so Kapitän Daniel zufrieden. Weiter geht es am kommenden Samstag in Minden gegen den sechstplatzierten der letzten Saison die mit neuem Namen „Secret Weapons antreten.

Gespielt haben: Uwe Schröder, Daniel Wieder, John White, Marvin Voge, Sabrina Precht

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Uwe: 3 x 100, 105   und ein Highfinish von 100

Daniel: 3 x 100, 140

John: 1 x 100

Marvin: 6 x 100, 116, 121 und ein Highfinish von 100

Saison 2023 2. Halbjahr

Spielbericht vom 13.1.2024

„Die grünen Kronen” gegen TSV Basdartz

Volle Punkte zum Abschied

Am vergangenen Samstag stand das letzte Ligaspiel auf dem Programm. Die Reise nach Minden zu den „grünen Kronen“ wurde mit 6 Spielern angetreten. Ein letztes Mal hieß es für Kapitän Carsten an der Aufstellung zu basteln. Jeder sollte nochmal Praxis sammeln, den Anfang sollten Uwe mit Peter im Doppel 1 machen, gefolgt von Maik und Carsten als Doppel 2. Stephan und Daniel hielten sich für einen späteren Einsatz bereit.

Die ersten beiden Doppel wurden, wie immer, geteilt. Während das D1 chancenlos blieb, sorgte unser D2 für den ersten Punkt. In den folgenden Einzeln konnten wir der Favoritenrolle gerecht werden. In teils zähen Spielen holten Carsten und Uwe jeweils 2, Peter und Maik jeweils einen Sieg und eine Halbzeitführung von 7:3 stand zu Buche.

Stephan und Daniel kamen für Uwe und Maik in die Partie. Auch mit neuem Partner Stephan setzte Carsten seinen Siegeszug fort und gewann auch sein zweites Doppel. Daniel und Peter mussten sich allerdings geschlagen geben und so ging es mit einem 8:4 in die letzten Einzel. Doch nun wechselte das Glück auf die andere Seite und der Gegner fand oftmals die richtigen Felder zum Beenden. In den ersten 6 Einzeln war es nur noch Carsten, der für zwei weitere Punkte sorgen konnte, Zwischenstand vor den letzten beiden Begegnungen 10:8. Letztlich war es Daniel, der den nicht unverdienten nötigen 11ten Punkt zum Sieg beisteuerte. Endergebnis  11 : 9 für uns, Puh.

In den Einzeln sorgten Carsten (4), Peter (1), Uwe (2) Maik (1) und Daniel (1) für Punkte.

Fazit:  In einem Spiel ohne die ganz großen Highlights war es letztlich Carsten, der in seinem vorerst letzten Spiel für den TSV einen Sahne Tag erwischte, ungeschlagen blieb, und so den Sieg fast im Alleingang besorgte. „Wir freuen uns, dass Carsten zum Abschluss nochmal so eine gute Leistung zeigen konnte und werden ihn, sowie auch Simone und Stephan alle qualitativ und menschlich sehr vermissen“, so Daniel stellvertretend für das ganze Team.

Am kommenden Samstag gibt es aber noch einen schönen gemeinsamen Abschluss auf die super Saison. Weiter wird es dann voraussichtlich Anfang März gehen, mal schauen ob man sich dann plötzlich als Gegner gegenübersteht 😉

Gespielt haben:  Uwe Schröder, Peter Dresenkamp, Maik Müller, Carsten Sprick, Stephan Wedler, Daniel Wieder

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Peter 117

Uwe 100

Maik 2 x 100

Spielbericht vom 5.1.2024

TSV Basdartz gegen „DC Chapter“

Wer will nochmal, wer hat noch nicht….

Am vergangenen Freitag stand das letzte Heimspiel der Saison an. Gegen den Tabellenvorletzten und noch vom Abstieg bedrohten Gegner gingen wir als klarer Favorit in die Partie. Die Wahl für das Startquartett fiel auf Sabrina und Uwe als Doppel 1 und Daniel mit Peter als D 2. Stephan und Carsten füllten die Ersatzbank, und Marvin schaute in der Rolle des Schriftführers zu.

Der Verlauf der ersten beiden Doppel waren nicht schwer zu erraten, zum X-ten mal wurden diese erstmal geteilt. Während Sabrina und Uwe sich schwertaten und geschlagen geben mussten, machte es das D2 besser und glich aus. In den folgenden Einzeln konnten wir dann aber zum Zwischenspurt ansetzen, zwar musste sich Sabrina 2 x knapp in ihrer ersten Begegnung von Beginn an geschlagen geben, konnte sich aber auf volle Unterstützung ihrer männlichen Kollegen verlassen. Alle 3 Mitstreiter konnten ihre 2 Spiele gewinnen und sorgten für eine 7 : 3 Halbzeitführung.

Zur zweiten Halbzeit kamen Carsten und Stephan für Daniel und Peter ins Spiel. Und die beiden machten es kurz und schmerzlos mit ihren Gegnern, genauso wie diesmal auch das D1. Nach diesem 9 : 3 sollte nicht mehr viel anbrennen. Uwe holte mit 2 weiteren Siegen, Sabrina und Stephan mit jeweils einem insgesamt 4 weitere Punkte und sorgten für einen 13 : 7 Endstand. „Das Spiel zeigte mal wieder unsere Ausgeglichenheit im Team, jeder kann Punkte holen,“ freute sich Marvin als objektiver Beobachter.

In den Einzeln sorgten Sabrina (1), Stephan (1), Uwe (4), Peter (2) und Daniel (2) für Punkte.

Fazit:  Da der 3. Platz bereits feststeht, ging es überwiegend darum, weitere Spielpraxis zu sammeln. Am kommenden Samstag folgt dann das letzte Saisonspiel in Minden gegen „die grünen Kronen“. Auch hier wird man als leichter Favorit ohne Druck ins Spiel gehen.

Gespielt haben: Sabrina Precht, Uwe Schröder, Daniel Wieder, Peter Dresenkamp, Stephan Wedler und Carsten Sprick

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Sabrina 114

Daniel 2 x 100

Peter 118

Highfinish von Uwe von 120

Spielbericht vom 23.12.2023

TSV Basdartz gegen „die Dritte”

Gewonnen, zumindest an Erfahrung

Am vergangenen Freitag stand das mit Spannung erwartete erste Pokalspiel gegen das klassenhöhere Team aus Willebadessen an. Deren Startpunkt zwischen Bad Driburg und Warburg liegend erforderte eine 75 minütige Anfahrt, man gut das wir Heimrecht hatten…..leider gab es auf unserer Seite noch 3 teils recht kurzfristige Absagen, so dass Carsten seine ersten Aufstellungsgedanken komplett umwerfen musste. Dennoch waren wir zu sechst am Start. Den Anfang sollten letztlich Uwe und Marvin im Doppel 1 machen, gefolgt von Simone und Stephan im D2. Sabrina und Carsten bildeten den Ersatz.

Mit leichter Verspätung und einer verkürzten Aufwärmphase für den Gegner ging es los. Und Schröder/Voge zeigte gleich mal, dass man mithalten wollte, und konnte…ohne Gnade wurde das Topdoppel des Gegners an die Wand gespielt und ergab eine 1:0 Führung. Auch Sprick/Wedler waren ganz knapp davor einen weiteren Punkt zu sichern, mussten sich aber letztlich im Decider geschlagen geben. 1:1

Der Gegner schüttelte sich nun kräftig, dazu kam die Info, das sie vorzeitig Meister in ihrer Klasse geworden sind, also quasi dann demnächst 2 Klassen höher spielen werden wie wir. Und genau das zeigten sie nun auch, allerdings wehrten wir uns kräftig. Von den ersten 8 Einzeln haben wir zwar ALLE verloren, 6 davon gingen allerdings bis in den Decider und hätten mit ein wenig Glück zum Teil auch andersrum ausgehen können. Daher war man sich auf beiden Seiten einig, dass der klare Halbzeitstand von 1:9 durchaus etwas täuscht.

Ohne Wechsel auf unserer Seite ein ähnliches Bild in den Doppeln in Halbzeit 2, Schröder/Voge konnten erneut glänzen und holten durch ein glattes 2:0 den zweiten Punkt. Sprick/Wedler hatten in ihrem zweiten Doppel diesmal keine Chance. 2:10. Die weiteren Einzel konnte der Gegner dann etwas lockerer angehen, bzw. waren wir auch sehr daran interessiert, nicht mit einer Klatsche aus dieser Begegnung zu gehen. Folglich konnten wir tatsächlich noch 4 der letzten 8 Einzel gewinnen und kamen am Ende zu einem 6:14 Endergebnis.

„Es wäre vermessen zu sagen, wir hatten eine Chance, das wirklich nette gegnerische Team hat schon teils richtig gute Aufnahmen geworfen und hat verdient gewonnen und steht im Viertelfinale. Dennoch hat es uns Spaß gemacht und aus solchen Niederlagen kann man trotzdem lernen“, so Carsten nach dem Match.

In den Einzeln sorgten Uwe (1), Marvin (2) und Simone (1) für Punkte.

Fazit:  Gegen gute Gegner muss man immer sein Bestes geben, das haben wir alle gezeigt. Mittlerweile stehen wir als mindestens Tabellendritter in unserer Liga fest, auch das ein weiterer Grund zur Freude. Die letzten beiden Ligaspiele können nun entspannt angegangen werden. Das nächste Spiel startet am 05.01. in Steinbergen.

Gespielt haben: Uwe Schröder, Marvin Voge, Simone Sprick, Stephan Wedler und Sabrina Precht

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Simone 112, 117

Uwe 3 x 100, 140

Marvin 2 x 100, 105, 121, 125, 140 und zwei Highfinishes von 100 und 120

Spielbericht vom 16.12.2023

„Panzerknacker“ gegen TSV Basdartz

Spannendes Derby mit glücklichem Ende

Am vergangenen Samstag stand mal wieder ein Rintelner Derby an, wir waren im „Safe“ zu Gast. Bereits im Hinspiel gab es einen extrem spannenden Verlauf, daher musste man auch diesmal von einer engen Kiste ausgehen. Mit insgesamt 8 TSV-Spielern sorgten wir zahlenmäßig wieder für eine Überzahl. In der Startformation sollten Daniel und Marvin im Doppel 1, und Uwe mit Stephan im D2 den Anfang machen. Sabrina hielt sich einsatzbereit und Carsten, Alex und John feuerten an.

Der Start der beiden Doppel verlief wie immer in den letzten Spielen, einen Sieg und eine Niederlage. Das D1 holte in diesem Fall den Punkt. Es folgte eine gute Phase von uns. Uwe und Marvin punkteten gleich doppelt, Daniel und Stephan jeweils einmal. Somit zur Halbzeit erstmal eine solide 7:3 Führung. Nach dem Pausentee ging es zunächst ohne Wechsel weiter.

Die nächsten Doppel wurden erneut geteilt, wieder war es das D1, das diesmal im Decider punkten konnte. Mit dem 8:4 im Rücken ging es in die letzten 8 Einzel. Jetzt drehte allerdings der Gegner ordentlich auf und viele Spiele mussten über die maximale Länge gehen….nach dem 9:4 von Marvin folgten 3 Pleiten und plötzlich stand es nur noch 9:7. Sabrina kam für Stephan ins Spiel, musste aber dem Gegner gratulieren. Uwe besorgte durch einen weiteren Sieg das 10:8. Nach einer weiteren knappen Niederlage musste das letzte Spiel die Entscheidung bringen. In diesem behielt Marvin letztlich die Nerven und konnte mit einem weiteren 2:0 das TSV-Team aufatmen lassen. Endstand also 11:9 für uns.

In den Einzeln sorgten Daniel (1), Stephan (1), Uwe (3), und Marvin (4) für Punkte.

Fazit:  Wieder mal ein spannendes Spiel mit besserem Ende für uns, so kann es weiter gehen. Der 3. Platz ist fast nicht mehr zu nehmen, dabei wollte man erstmal nur die Klasse halten.

Am kommenden Freitag kommt es zu einem ganz besonderen Highlight. Nachdem wir im OWL-Pokal mit 2 Freilosen gestartet sind, kommt es nun endlich zu unserem ersten Spiel. In diesem Achtelfinale haben wir Heimrecht gegen das Team „die Dritte“. Diese spielen eine Liga höher und sind dort unangefochten Tabellenführer. Eine fast unmögliche Aufgabe, aber wie im Fußball hofft man, das auch im Dart der Pokal eigene Gesetze haben kann. Anwurf ist um 19.30 Uhr.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Marvin Voge, Uwe Schröder, Stephan Wedler, und Sabrina Precht

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Daniel 100

Stephan 132

Uwe 152

Marvin 4 x 100, 140

 

Spielbericht vom 8.12.2023

TSV Basdartz gegen „DC Porta”

Gegner im Winterschlaf

Am vergangenen Freitag stand das mit Spannung erwartete Verfolgerduell gegen den Tabellenzweiten DC Porta an. Bis kurz vorm Treffpunkt summierte sich unser einsatzbereiter Kader auf 8, also wieder eine knifflige Aufgabe für Carsten. Erstmalig entschied ein kleines Shot-out-Spielchen über die Aufstellung, um allen die Chance zu geben…die Zeit gab es her da der Gegner erst kurz nach eigentlichem Starttermin erschien. Peter und Uwe bildeten letztlich dann das Doppel 1, und Marvin mit Maik das D2. Stephan und Sabrina hielten sich für einen späteren Einsatz bereit, Daniel und Carsten schonten sich für die kommende Woche.

Wegen des verspäteten Starts wurden die Doppel erstmalig parallel ausgetragen…aufgrund des zur Verfügung stehenden Platzes nicht schön, aber machbar. D1 kam noch nicht so richtig rein und musste sich geschlagen geben, D2 konnte im Decider aber den ersten TSV-Punkt einfahren. Im folgenden Einzelblock dann die Überraschung, der Gegner legte den Schalter um, allerdings scheinbar in die falsche Richtung. Nur einen einzigen Sieg gelang ihnen noch vor der Halbzeit, alle anderen 7 gingen, wenn auch mal über die volle Distanz, souverän an uns. 8 : 2.

Von Spannung zu dem Zeitpunkt keine Spur mehr, und wer nun glaubte, eine Wende in Halbzeit erleben zu können, wurde enttäuscht. Die beiden nächsten Doppel gingen ebenfalls an uns, 10:2. Auch die nächsten 4 Einzel allesamt 2:0 glasklar an uns, somit war der Sieg schon frühzeitig sicher, ging es nun nur noch um die Höhe. Sabrina kam für Marvin und konnte auch noch etwas Praxis sammeln. 2 weitere Siege von den letzten 4 Einzeln kamen noch hinzu und der höchste Saisonsieg von 16:4 stand fest.

„Das ganze Team hat super Spiele gezeigt, aber diesmal muss man wohl Peter als „Man of the Match“ betiteln, nicht nur seine 4 Einzelsiege, sondern auch das Scoring war herausragend“, so Carsten mehr als zufrieden nach dem Spiel.

In den Einzeln sorgten Uwe (2), Peter (4), Marvin (3) und Maik (4) für Punkte.

Fazit:  Das Saisonziel vom Klassenerhalt ist somit vorzeitig erreicht. Aufgrund der Prämien wäre Platz 3 nun ein Traum, dafür könnte bereits ein weiterer Sieg im Derby am kommenden Samstag gegen die Panzerknacker reichen. Anwurf ist um 19 Uhr im „Safe“ in Rinteln.

Gespielt haben: Uwe Schröder, Peter Dresenkamp, Marvin Voge, Maik Müller und Sabrina Precht

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Maik 2 x 100, 114, 133

Peter 2 x 114, 123, 3 x 133, 171

Marvin 3 x 100 und ein Highfinish von 100

Sabrina 117

Spielbericht vom 2.12.2023

TSV Basdartz gegen „die grünen Kronen”

Doppelschwäche erweckt das Kämpferherz

Am vergangenen Samstag stand das Nachholspiel aus der Hinrunde gegen „die grünen Kronen“ an. Zu diesem Heimspiel hatte Carsten erneut 7 Spieler zur Verfügung, um gegen den formstarken Gegner zu bestehen. Das es vermutlich spannend werden würde, war den meisten schon vorher klar, aber der Spielverlauf entpuppte sich als wahrer Dartkrimi sondergleichen. Als Doppel eins starteten Eheleute John und Alexandra, Doppel zwei bildeten Uwe und Daniel. Stephan, Sabrina und Carsten hielten sich bereit.

Wie mittlerweile bei uns üblich sorgten gleich die ersten Doppel für Spannung. Das D1 musste sich nach hartem Kampf im Decider knapp geschlagen geben, D2 ging ebenfalls über 3 Legs, konnte den letzten aber für sich entscheiden, 1:1. Der erste Einzelblock ging dann eher an uns…..John und Daniel  punkteten doppelt und Uwe steuerte einen weiteren Punkt bei, Alex hatte denkbar knapp in beiden Partien das Nachsehen. Dennoch ein kleiner Vorsprung von 6 : 4 zur Halbzeit für uns.

Stephan ersetzte Alex zur Halbzeit. Doch mit Beginn der 2. Hälfte lief der Gegner zur Höchstform auf. Beide Doppel mussten erneut in den Decider gehen, und bei beiden hatten die Gäste den finalen Wurf in ihren Händen, 6:6. Diese Euphorie setzte auch für die nächsten Einzeln Energie frei, während der gut aufgelegte John noch unseren 7ten Punkt holen konnte, mussten wir danach 3 Niederlagen einstecken und waren plötzlich mit 7:9 zurück. Doch was dann folgte, war beste Werbung für den Dartsport, Spannung pur. 4 Einzel waren noch zu bestreiten, den Anfang machte John. Nach 3 umkämpften Legs stellte er mit seinem 4. Einzelerfolg des Tages den Anschluss wieder her. Auch Stephan musste über die volle Distanz gehen, hatte ebenfalls das Quäntchen Glück und glich zum 9:9 aus. Vom Spielverlauf roch es nun sehr nach einem Unentschieden. Doch dem Gegner ging plötzlich die Puste aus, Uwe und Daniel feuerten parallel ihre Pfeile stehts in die richtigen Segmente und ließen ihren Gegnern keine Chance, beide gingen glatt mit 2:0-Siegen vom Board, der zwischenzeitlich weit entfernte Sieg wurde doch noch geholt, mega. 11:9, bähm.

In den Einzeln sorgten Stephan (1), John (4), Uwe (2) und Daniel (3) für Punkte.

Fazit:  „Obwohl wir 3 Doppel abgeben mussten, konnten wir das Spiel über die Einzel doch noch drehen.  Das war die wohl kämpferischste Leistung von uns ever, das war nichts für schwache Nerven,“ so Carsten im Anschluss stolz. Kommenden Freitag folgt das nächste Heimspiel gegen den Tabellenzweiten DC Porta. Der Flow soll mitgenommen werden und man würde sich auch gerne für die knappe 9:11 Hinspielniederlage revanchieren. Da es sicherlich wieder sehr spannend zugehen wird und es eine Vorentscheidung in der Meisterschaft sein könnte, wird wieder mit einigen Zuschauern gerechnet. Beginn am Freitag um 19.30 Uhr.

Gespielt haben:  John White, Alexandra Wienecke-White, Uwe Schröder, Daniel Wieder und Stephan Wedler

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

John 100, 136, 140

Uwe 117, 125

Daniel 102, 115, 129

Spielbericht vom 24.11.2023

TSV Basdartz gegen „the Outlaws”

Krisengipfel im Tabellenmittelfeld

Nachdem wir die letzten 3 Partien allesamt knapp mit 11 : 9 verloren hatten, wollten wir vergangenen Freitag im Heimspiel gegen „the Outlaws“ mal wieder Punkte einfahren. Auch der gut in die Serie gestartete Gegner musste zuletzt einige unerwartete Punkte abgeben. Daher war dies Spiel vor Beginn völlig offen, die Tagesform sollte entscheiden. Carsten hatte wieder reichlich Spieler zur Auswahl, 7 an der Zahl. Uwe machte mit Marvin als Doppel 1 den Anfang, im D2 folgten Maik und Stephan. Peter und Sabrina hielten sich für einen späteren Einsatz bereit.

Den Zuschauern wurde wieder eine spannende Anfangsphase ( eigentlich das ganze Spiel )geboten. D1 hatte keine Mühen, D2 musste sich unglücklich knapp geschlagen geben. Im ersten Einzelblock dann unsere stärkste Phase des Abends, Stephan und Marvin steuerten jeweils 2 Siege bei und Uwe einen weiteren. Maik hatte erneut wie im Doppel etwas Pech in seinen Duellen und musste 2 x nach dem Decider seinen Gegnern gratulieren. Dennoch ein kleiner Vorsprung von 6 : 4 zur Halbzeit für uns.

Peter ersetzte Maik zur Halbzeit, hatte mit Stephan im 2. Doppel aber ebenfalls das Nachsehen. Das D1 hatte zuvor aber schon den 7ten Punkt geholt. Nun galt es den Faden nicht zu verlieren wie in den letzten Spielen…..und es wurde spannend. Peter kam noch nicht so richtig ins Spiel und verlor, letztlich sogar beide Einzel.  Marvin besorgte das 8:7. Dann standen Uwe und Stephan an den Boards, zwischenzeitlich bei beiden 1:1 und es musste jeweils der Decider entscheiden. Und endlich hatten wir mal wieder das Glück auf unserer Seite und beiden gelang der wichtige 3. Punkt, somit 10 : 7. Fehlte also nur noch ein Pünktchen zum Sieg, und das ließ sich Marvin nicht 2mal sagen, und gewann auch sein 4tes Einzel mit 2:0. Der Drops war gelutscht, Sabrina kam noch für Stephan für ein Einzel ins Spiel und konnte in einem spannenden Duell ihren ersten Einzelsieg feiern. Die Freude war groß und der 12 : 8 Heimsieg war perfekt.

In den Einzeln sorgten Stephan (3), Marvin (4), Uwe (2) und Sabrina (1) für Punkte.

Fazit:  Trotz einem Spiel weniger konnten wir uns damit wieder auf Platz 3 vorschieben. Nach ganz oben oder ganz unten wird es wohl nicht mehr gehen. Am kommenden Samstag folgt dann das besagte Nachholspiel, daheim gegen „die grünen Kronen“. Auch hier das Ergebnis völlig offen, die Formkurve des Gegners zeigt aktuell auch nach oben. Beginn am Samstag um 19 Uhr.

Gespielt haben: Marvin Voge, Uwe Schröder, Maik Müller, Stephan Wedler, Peter Dresenkamp und Sabrina Precht

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Maik 121, 133

Uwe 2 x 100, 132

Marvin 4 x 100, 118, 128 und ein Highfinish von 104

Peter 117

Spielbericht vom 18.11.2023

„DC Viper´s“ gegen TSV Basdartz

Nicht schon wieder…..

Nach den zwei unglücklichen 11 : 9 Niederlagen in den beiden letzten Spielen ging es vergangenen Samstag zum Auswärtsderby nach Rinteln ins „Safe“ gegen die aufstiegswilligen „DC Viper´s“. Da es für den Gegner um deutlich mehr ging, war unser Motto, mit dem nötigen Ernst das Spiel so lange wie möglich offen zu halten, oder gar eine Überraschung zu landen. Voller Teamgeist reisten wir mit insgesamt 9 Spielern und noch zusätzlichen Zuschauern an. Somit hatte Carsten die Qual der Wahl, letztlich fiel seine Entscheidung auf Marvin mit Uwe für das Doppel 1, und Peter mit Daniel als Doppel 2. Stephan und Sabrina als Ersatz, und Alex, John und Carsten reihten sich in die Zuschauerränge ein.

Der Start zeigte sogleich wieder parallelen zu letzten Spielen auf……einen ausgeglichenen Start. D1 konnte im Decider die Oberhand behalten, D2 musste sich glatt geschlagen geben. 1 : 1. Uwe und Marvin holten in den ersten Einzeln 2 weitere Punkte zur 3 : 1 Führung. Dann allerdings folgte eine Pechsträhne, im Nachgang betrachtet vielleicht sogar schon die vorentscheidende Phase im Spiel….von den nächsten 6 Einzeln vor der Pause gingen 5 davon im Decider verloren….und jedes hätte mit etwas mehr Glück genauso gut für uns ausgehen können. So stand es zur Halbzeit nicht unbedingt verdient 6 : 4 für das Team aus Rinteln.

Stephan ersetzte Peter zur Halbzeit, und startete mit Daniel im Doppel mit, na klar, 1 : 2, wieder knapp daneben. D1 konnte zur Abwechslung dann mal ein Spiel über die volle Distanz für sich entscheiden, 5 : 7. Die weiteren Einzel verliefen auf gutem Niveau weiterhin völlig ausgeglichen, so dass am Ende jedes Team sich über 4 weitere Siege freuen konnte….bedeutete dann allerdings für uns die nächste 9 : 11 Niederlage. Zwischenzeitlich kam auch Sabrina noch zu ihrem ersten Liga-Einsatz überhaupt, machte ihre Sache trotz Nervosität gut, aber auch ihr Spiel endete…..richtig, 1 : 2.

In den Einzeln sorgten Stephan (1), Marvin (4) und Uwe (2) für Punkte.

Fazit:  Auch in diesem Spiel hat man gegen das zweite Topteam der Liga super mitgehalten, es fehlten nur Kleinigkeiten, um Punkte zu stehlen. Wir hoffen, das diese Negativserie von 9 : 11 – Niederlagen schon sehr bald gebrochen werden kann….so langsam rücken die unteren Teams näher heran. Am kommenden Freitag könnte es so weit sein….mit dem Team „the Outlaws“ kommt ein weiteres Team mit aktuellen Schwierigkeiten zu uns, welches wir gerne ausnutzen wollen.

Gespielt haben: Marvin Voge, Uwe Schröder, Peter Dresenkamp, Daniel Wieder, Stephan Wedler und Sabrina Precht

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Daniel 2 x 100, 123

Uwe 2 x 100

Marvin 4 x 100, 123, 133, 140 und ein Highfinish von 100

Spielbericht vom 10.11.2023

TSV Basdartz gegen Kaiserdarter 5

Nach der Pause geht die Puste aus

Am vergangenen Freitag fiel der Startschuss zur Rückrunde mit einem Heimspiel, Gegner die bis dahin letztplatzierten „Kaiserdarter 5“. Unser 6-köpfiges Team, erstmalig mit unserem Neuzugang Sabrina Precht dabei, wollte die Sache mit dem nötigen Ernst angehen, um zeitnah die Klasse zu sichern und ggf. noch in die Preisränge ( ab Platz 4 aufwärts ) zu kommen. Die Aufstellung oblag diesmal Stellvertreter Marvin da Kap. Carsten im Kurzurlaub weilte. In der Startformation begannen letztlich Stephan mit Peter im Doppel 1 und Daniel mit Marvin im D2. Simone und Sabrina drückten  „von außen „ die Daumen.

Der Start mal wieder völlig ausgeglichen, D1 musste sich im Decider geschlagen geben, D2 sorgte rasch für den Ausgleich. Auch der erste Einzelblock verlief vielversprechend, ein Sieg von Peter und jeweils 2 von Daniel und Marvin sorgten für eine, wenn auch knappe, 6:4 Halbzeitführung. Stephan kam diesmal nicht richtig in sein Spiel, musste beiden gut werfenden Gegnern zum Sieg gratulieren und wechselte zur Pause mit Simone.

Der Start in den zweiten Spielabschnitt erneut noch ausgeglichen, D1 hatte das Nachsehen, D2 konnte über den Decider erneut punkten, 7:5. Ab da an gab es gefühlt einen Schalter, der von wem auch immer umgelegt wurde…..von den folgenden ersten 4 Einzeln konnte nur noch eins erfolgreich beendet werden, 8:8. Dann ein weiterer Sieg für uns durch Simone, ausgeglichen durch eine weitere Niederlage 9:9. In den allerletzten entscheidenden Einzeln hatten Daniel und Marvin es quasi in der eigenen Hand, doch leider vergebens, Daniel unterlag knapp im Decider, Marvin in einem guten Spiel letztlich sogar klar gegen den mittlerweile überragend spielenden Gegner Rainer „Boxer“ Krauss. Somit ging das Spiel am Ende noch mit 9 : 11 in die Hose.

In den Einzeln sorgten Peter (1), Daniel (2), Marvin (3) und Simone (1) für Punkte.

Fazit:  Der Verlauf ist absolut ärgerlich, auch wenn der Gegner nicht wie ein Tabellenletzter gespielt hat. Die Chancen waren da, man hat sie nicht genutzt, waren sich die mitgereisten Zuschauer einig. Kommt vor, Mund abwischen, weiter geht´s. Folglich hat die Tabelle ein neues Gesicht…..aktuell ist im Titelrennen ein Duell zweier Teams entstanden. Danach streiten sich mehrere mit uns um Platz 3. Mit einem Spiel weniger sind wir noch sehr gut dabei. Es folgen allerdings nun die tabellarisch schwersten Spiele, weiter geht es am kommenden Samstag in Rinteln gegen „DC Viper´s“.

Gespielt haben: Stephan Wedler, Peter Dresenkamp, Daniel Wieder, Marvin Voge, Simone Sprick

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Peter 115

Daniel 2 x 100

Marvin 180, 140, 135, 113 und 2 x 100

Spielbericht vom 4.11.2023

„DC Porta“ gegen TSV Basdartz

Knappes Ding beim Herbstmeister

Nach dem kurzfristig abgesagten Spiel in der Vorwoche gegen „die grünen Kronen“ ging es für uns am vergangenen Samstag mit dem Nachholspiel in Neesen gegen das formstarke Team „DC Porta“ weiter. Genau wie wir kam der Gegner mit bislang nur einer Niederlage durch die Saison, so konnte man tabellarisch sogar von einem Spitzenspiel sprechen. Dementsprechend startete der Gastgeber auch mit seiner absoluten Bestbesetzung. Wir reisten mal wieder in einer vollen Autobesetzung an. Auf dem Spielplan hieß dies dann Simone und Peter als Doppel 1, sowie Marvin und Stephan im D2, Carsten Ersatz.

Der Start zunächst ausgeglichen, D1 fand keine Antwort auf die teils hohen Scores des Gegners, während D2 gut dagegenhielt und letztlich siegen konnte. Leider feuerte der Gegner auch im ersten 8er-Einzelblock so weiter, lediglich 3 Erfolge konnten wir verbuchen und sorgten für einen 4:6 Halbzeitstand aus unserer Sicht. Schon während den ersten Einzeln wechselte Carsten mit Simone die Positionen.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte sollte es noch nicht viel besser laufen, wenig Highlights, teilweise etwas Pech auf unserer Seite, starke Team Leistung des Gegners, so gingen beide Doppel erneut verloren, hieß 4 : 8.  Erst jetzt konnte man den Schalter umlegen, Stephan und Marvin konnten ihre weiteren Einzel alle durchbringen, und auch Peter steuerte einen Punkt bei, so stand es zwischenzeitlich sogar 9 : 9. Am Ende dann doch noch eine knappe 9 : 11 Niederlage, mit der man letztlich aber leben kann.

Durch diesen Sieg kürt sich der Gegner zum Herbstmeister, aber die Entscheidung ist in dieser Staffel noch lange nicht gefallen.

In den Einzeln sorgten Peter (1), Marvin (4), Stephan (3) für Punkte.

Fazit:  Mit ein wenig Glück hätte man sogar Punkte entführen können, dennoch sind wir bislang sehr zufrieden, das Ziel Klassenerhalt könnte schon bald erreicht sein. Der November ist vollgepackt, bis Weihnachten gibt es kein freies Wochenende mehr. Das Nachholspiel gegen die „grünen Kronen“ wird wohl am 02.12. stattfinden, als Schmankerl wird es voraussichtlich am 22.12. unseren ersten Auftritt im Pokalwettbewerb geben. Nach 2 Freilosen steht man bereits in der dritten Runde und trifft dort auf ein A-Liga-Team. Mehr dazu wenn es soweit ist. Weiter geht es erstmal bereits am kommen Freitag, daheim in Steinbergen zum Rückrundenauftakt gegen die „Kaiserdarter 5“.

Gespielt haben: Peter Dresenkamp, Simone Sprick, Marvin Voge, Stephan Wedler und Carsten Sprick

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Peter 119

Marvin 2 x 100, 140

Spielbericht vom 21.10.2023

„DC Chapter“ gegen TSV Basdartz

Mit Überstunden zu den Punkten

Am vergangenen Samstag stand für uns mal wieder ein Auswärtsspiel im Nammen an, Gegner diesmal das aktuelle Schlusslicht der Tabelle „DC Chapter“. Mit 5 TSVlern sollte weiter am sicheren Klassenerhalt gearbeitet werden. Kapitän Carsten war diesmal verhindert und schickte Frau Simone als einzige Damenvertretung mit. Seine Aufstellung hatte er dennoch selber vorher ausgetüftelt und offenbarte eine reine männliche Startfraktion. Im Doppel 1 sollten Daniel und Marvin kurz vor 19 Uhr beginnen, parallel spielten Stephan und John im D2. Simone avancierte souverän als Schriftführerin, Back-up und Motivatorin an diesem Abend.

Der Start zunächst ausgeglichen, D1 legte mit einem Sieg vor, D2 musste sich im Decider geschlagen geben. In den anschließenden Einzeln zogen wir geschlossen die Spielqualität etwas an und bauten die Führung schnell auf 5:1 aus. Die folgenden Einzel begannen sich dann etwas zu ziehen, 3 Spiele gingen ebenfalls über 3 Legs und die Check-outs wollten nicht mehr so fallen wie gewünscht, auf beiden Seiten. Letztlich nochmal 2 Spiele für uns und 2 für den Gegner, somit Halbzeitstand 7:3 für uns.

Nach 10minütiger Pause mal wieder die Vorentscheidung durch die Doppel. Beide konnten wir mit etwas Zeitaufwand für uns entscheiden, mit einem 9:3 in die letzten 8 Einzel. Doch auch diese zogen sich teilweise kaugummiartig in die Länge….erneutes Hauptproblem, das „Ausmachen“. Dennoch konnten wir 6 weitere Siege einfahren und so stand um 22.30 Uhr das Endergebnis von 15:5 für uns fest.

In den Einzeln sorgten Daniel (3), Marvin (4), Stephan (3) und John (2) für Punkte.

Fazit:  Mit über 3,5 Stunden Spielzeit gehört dieses Spiel sicher zu einem der längsten in der noch jungen TSV-Dart-Geschichte. „Hätte der Gegner seine Check-Möglichkeiten genutzt, wäre es deutlich enger geworden… hätte, hätte, hat er aber nicht. Klarer Sieg, Punkte geholt, aus die Maus“, so Simone über die beobachteten Geschehnisse. Weiter geht es bereits am kommenden Freitag mit einem Heimspiel gegen „die grünen Kronen“. Besonders die ehemalige „Veteranos-Fraktion“ im TSV-Team freut sich auf ein Wiedersehen mit guten alten Bekannten, hat man sich in der Vergangenheit doch schon einige spannende Duelle geliefert, aber immer mit freundschaftlichem Umgang. Da mittlerweile auch das letzte noch unbesiegte Team in der Gruppe seine erste Niederlage einstecken musste, wirkt die Tabelle aktuell richtig spannend.

 

Gespielt haben: Daniel Wieder, Marvin Voge, Stephan Wedler und John White

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Daniel 2 x 100

Marvin 4 x 100, 121, 140 und ein Highfinish von 120.

Stephan 128

John 100, 140

Spielbericht vom 6.10.2023

TSV Basdartz gegen „Panzerknacker“

TSV Derbysieger

Am vergangenen Freitag stand mal wieder ein Rintelner Derby an, und das als Heimspiel. Einen Favoriten gab es im Vorfeld nicht für diese Partie, und dementsprechend spannend verlief auch der Abend. Beiden Teams standen jeweils 6 Spieler zur Verfügung, dementsprechend hatte Kapitän Carsten auf TSV-Seite wieder eine schwierige Startauswahl zu treffen.

Beginnen sollten Uwe und Marvin als Doppel 1 und Stephan mit John als D2. Maik und Carsten hielten sich auf der Ersatzbank bereit.

Der Start der beiden Doppel verlief voll nach Plan für den TSV, durch ein 2:1 bzw. 2:0 konnten die ersten beiden Punkte eingefahren werden. In den anschließenden Einzeln gab es dann einen wahren Schlagabtausch, nach jedem Sieg folgte prompt eine Niederlage, und das konsequent bis zur Pause, folglich ein 6:4 für uns.

John und Stephan hatten mit dem Doppelerfolg und jeweils einem Einzelsieg ihre Sache gut gemacht und wechselten zur Pause mit Carsten und Maik. Deren Doppel zu Beginn der zweiten Hälfte verlief leider unglücklich und man musste sich geschlagen geben. Aber Doppel Uwe/Marvin konnten erneut, wenn auch zittrig, knapp den Sieg holen, somit 7:5.

Die letzten Einzel verliefen weiterhin spannend und offen, auch für die anwesenden Zuschauer aufgrund der Spannung gut anzusehen, letztlich kann man diesmal wirklich von Tagesform als entscheidenden Faktor sprechen. Während Marvin mit lediglich einem Einzelsieg völlig von der Rolle schien und auch Carsten nicht seinen besten Tag hatte, konnten Uwe mit 4 und Maik mit 2 Erfolgen sich als Matchwinner feiern lassen. „Diese Ausgeglichenheit im Team macht uns aktuell so stark, einfach Klasse wie jeder für jeden kämpft, wenn man mal einen schlechten Tag hat“ berichtet ein konsternierter Voge stolz nach dem Spiel. Endstand 12:8 für uns.

In den Einzeln sorgten Maik (2), Stephan (1), Uwe (4), John (1) und Marvin (1) für Punkte.

Fazit:  Ein spannendes Derby mit besserem Ende für uns, danke an die anwesenden Zuschauer für die Unterstützung. Das nächste Spiel steigt am 21.10. gegen den aktuellen Tabellenletzten „DC Chapter“ in Nammen, den es nicht zu unterschätzen gilt.

Gespielt haben: Uwe Schröder, Marvin Voge, John White, Stephan Wedler, Maik Müller und Carsten Sprick

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Maik 105, 121

Stephan 100, 101, 115

Uwe 137, 140, 180

Marvin 100, 104, 105, 121

John 100

Spielbericht vom 16.9.2023

„The Outlaws“ gegen TSV Basdartz

Tabellenführer überrascht

Am vergangenen Samstag stand für uns ein Auswärtsspiel im Nammer Darttempel gegen den aktuellen Tabellenführer „die Outlaws“ an. Der Gegner mit 3 Siegen in 3 Spielen bis dato unbesiegt ließ bereits vorher auf ein spannendes Spiel hindeuten. Dementsprechend motiviert reisten wir mit 8 Spielern und einer Zuschauerin an. Schwierige Aufgabe bezüglich der Aufstellung für Kapitän Carsten.

Letztlich viel seine Wahl auf Maik und Stephan als Doppel 1 und Uwe mit Marvin als Doppel 2. Ersatz war John und Simone, Carsten selber und Alex pausierten und schauten zu.

Der Start hielt die Vorhersage einer spannenden Partie. D1 musste sich klar geschlagen geben, während D2 knapp aber nicht unverdient mit 2:1 siegen konnte.  Die ersten 4 Einzel ebenfalls völlig ausgeglichen, Zwischenstand 3:3. Dann die beste Phase des Abends der TSV-ler, genau im richtigen Moment, die weiteren 4 Einzel vor der Pause wurden alle gewonnen, somit 7:3 Führung für uns zum Pausentee.

Ohne Wechsel in beiden Teams ging es genauso spannend weiter. D1 musste sich erneut, wenn auch knapp geschlagen geben, D2 baute die Führung auf 8:4 aus. Die Einzel sollten es nun richten…..Stephan und Marvin mussten in ihrem 3. Einzel dem Gegner gratulieren, aber Uwe und Maik brachten ihre beiden Spiele durch, 10:6. Danach kam John für Stephan noch in die Partie. Schon jetzt ein großer Erfolg für uns mit dem sicheren Unentschieden, aber nun wollte man mehr. Aber es kam ungewohnte Nervosität auf, war man solch spannenden Spiele doch einfach nicht mehr gewohnt…..letztlich konnte nur noch Marvin in seinem letzten Einzel sich zu einem 2:1 Erfolg durchzittern und der Sieg war uns nicht mehr zu nehmen. Endstand somit 11:9 für uns, BÄHM.

In den Einzeln sorgten Maik (3), Stephan (1), Uwe (2) und Marvin (3) für Punkte.

Fazit:  Es war ein qualitativ hochwertiges schnelles Spiel mit vielen Highlights auf beiden Seiten. Es zeigt sich bereits jetzt, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann, für Spannung ist also weiterhin gesorgt. Weiter geht es erst am 06.10. mit einem Heimspiel im Derby gegen die Panzerknacker aus Rinteln.

Gespielt haben: Maik Müller, Stephan Wedler, Uwe Schröder, Marvin Voge, John White

100er Aufnahmen auf TSV Seite:

Maik 2 x 100, 120

Stephan 100, 115, 125

Uwe 8 x 100

Marvin 2 x 100, 134, 180

John 100

Spielbericht vom 1.9.2023

TSV Basdartz gegen „DC Vipers Rinteln“

Siegesserie gerissen, aber tapfer gekämpft

Im ersten Heimspiel an Spieltag 2 kam es vergangenen Freitag zum Rintelner Derby gegen die „DC Vipers“. Erneut standen uns nicht alle Spieler:innen zur Verfügung, so dass gegenüber dem ersten Spiel ein komplett anderes Team an den Start ging. Aufgrund der Ausgeglichenheit im Team aber dennoch voll ambitioniert.

Dem frischgebackenen neuen TSV-Kapitän Carsten Sprick standen insgesamt 4 Spieler und eine Spielerin zur Verfügung. Seine Wahl fürs Doppel 1 viel auf John und Peter, und im D2 kam Alexandra zu ihrem ersten Einsatz seit langem an der Seite von Carsten. Stephan nahm zunächst auf der Ersatzbank platz.

Der Start verlief noch sehr ausgeglichen….D1 konnte knapp gewinnen, während D2 leider knapp verlor. Dann kam es allerdings in den ersten 8 Einzeln zu einer ungewohnten Pechsträhne, nur ein einziger Punkt konnte durch Peter geholt werden, 4 der 7 Niederlagen wurden unglücklich mit 2:1 verloren, hätte also auch andersrum ausgehen können. So musste man sich mit einem 2:8 Halbzeitrückstand begnügen.

Nach der Pause ging es zunächst noch so weiter, beide Doppel konnten erneut nicht punkten, und somit war nach der anschließenden ersten Einzelniederlage bereits der Drops gelutscht, 2:11 Zwischenstand. Erst jetzt fand man wieder zu alter Stärke zurück und auf einmal lief es, von den verbliebenen 7 Einzeln wurden noch 6 überzeugend gewonnen. Mit dem Endstand von 8:12 konnte man am Ende dann sogar noch fast zufrieden sein, schließlich hat sich das gegnerische Team selbst zum Aufstiegskandidaten ernannt. Zum letzten Einzel kam Stephan noch für Peter zum Einsatz.

In den Einzeln sorgten John (2), Peter (2), Alex (1), Carsten (1) und Stephan (1) für Punkte.

Fazit:  Leider nach 7 Monaten die erste Niederlage gegen einen heute einfach besseren Gegner, aber das wird der Motivation keinen Abbruch tun… um die Mission Klassenerhalt wird weiter gekämpft. Aus privaten Gründen wollte Daniel das Amt des Kapitäns abgeben, er wird aber weiter als Spieler zur Verfügung stehen. Weiter geht es am 16.09. mit dem nächsten Auswärtsspiel in Nammen beim aktuellen Tabellenführer „The Outlaws“.

Gespielt haben : John White, Peter Dresenkamp, Alexandra Wienecke-White, Carsten Sprick und Stephan Wedler

100er Aufnahmen auf TSV Seite :

John 2 x 100, 115

Alex 100, 113

Carsten 114, 130

Stephan 127

Spielbericht vom 19.8.2023

„Kaiserdarter 5“ gegen TSV Basdartz

Vier gewinnt

Im ersten Saisonspiel kam es am Samstag gleich zum Aufsteigerduell gegen die „Kaiserdarter 5“. Die Auswärtsfahrt führte unser gerademal 4köpfiges Team nach Minden. Mit an Bord und bereit zum ersten Einsatz war Maik Müller, der als TSV-Sommertransfer mit seiner Stealdarterfahrung auch bei uns im E-Dart nun sicher als Verstärkung gilt.

Aufstellungs- und Wechselprobleme hatte Kapitän Daniel bei nur 4 Leuten zwangsläufig nicht, daher blieb nur die Doppelzusammenstellung als einzige Aufgabe, die sich aber mal wieder als genau richtig herausstellte. Im Doppel 1 sollten Maik und Stephan starten, gefolgt von Daniel und Uwe im D2. Und beide Doppel waren sofort voll konzentriert im Spiel und konnten jeweils glatt mit 2:0 gewinnen, Traumstart. Die ersten 8 Einzel dann allerdings deutlich spannender. Während Maik seine ersten Spiele jeweils knapp, aber nicht unverdient mit 2:1 durchbringen konnte, hatte Stephan bei seinen beiden 1:2 Niederlagen nicht das nötige Glück auf seiner Seite. Aber die anderen beiden waren ja auch noch da und auch sie konnten 3 Siege besteuern, somit ein 7:3 für uns zur Halbzeit.

Nach der Pause ging es völlig ausgeglichen weiter, D1 konnte erneut glatt gewinnen, D2 allerdings hatte keine Chance, 8:4 vor den nächsten Einzeln. Und nun zeigten sich Daniel und Maik von ihrer besten Seite, erneut blieben beide in ihren weiteren Spielen ungeschlagen, sorgten somit mit ihren jeweils insgesamt 4 Einzelsiegen für die Vorentscheidung. Ein weiterer Punkt von Stephan und am Ende stand zum Auftakt ein 13:7 Auswärtserfolg auf der Habenseite.

In den Einzeln sorgten Maik (4), Stephan (1), Daniel (4) und Uwe (1) für Punkte.

Fazit:  „Es war ein super Einstand von Maik und ich glaube ich habe heute auch eines meiner besten Spiele gemacht“, so Daniel bescheiden und glücklich nach dem Spiel. Bereits am kommenden Freitag geht es mit dem ersten Heimspiel weiter, zu Gast das Rintelner Team DC Vipers, somit das erste Derby. Ein erster richtiger Prüfstein für die TSVler gegen den selbsternannten Favoriten mit Aufstiegsambitionen.

Gespielt haben : Maik Müller, Stephan Wedler, Daniel Wieder und Uwe Schröder

100er Aufnahmen auf TSV Seite :

Daniel 100, 124

Maik 121

Uwe 132, 140

Stephan 119, 134

 

Saison 2023 1. Halbjahr

Spielbericht vom 14.7.2023

TSV Basdartz gegen „Die Goldies“

Das Dutzend ist voll, TSV unbesiegbar

Im letzten Saisonspiel stand noch einmal ein Heimspiel an. Während es für uns nicht mehr zwingend um Punkte ging, hatte das Herforder Team noch theoretische Chancen auf den 3. Platz. Dennoch wollte unser diesmal 6köpfiges Team die Siegesserie nicht abreißen lassen und ging konzentriert in die Partie.

Beginnen sollten auf TSV-Seite im Doppel 1 John mit Peter und im D2 Simone und Uwe. Kapitän Daniel setzte sich mit Carsten zunächst auf die Bank. Beide kamen dann aber zur 2. Halbzeit noch zu ihrem Einsatz.

Zu Beginn der Partie war es ein offener Schlagabtausch, während sich unser D1 geschlagen geben musste, konnte unser D2 zum 1:1 ausgleichen. Auch das erste Einzel ging an den Gegner, danach folgten glücklicherweise erstmal 3 Siege für uns. Die weiteren 4 Einzel wurden gerecht nach Siegen aufgeteilt, somit stand es zur Halbzeit knapp 6:4 für uns.

John und Simone wichen in Halbzeit 2 auf die Ersatzbank aus. Es folgten die nächsten beiden Doppel, die vermutlich wieder für eine Vorentscheidung sorgen sollten. Beide konnten wir für uns entscheiden und den Vorsprung so auf 8:4 ausbauen. Und auch von den verbliebenen 8 Einzeln konnte der Gegner nur noch 3 x als Sieger vom Bord gehen, der Rest ging auf unser Konto. Somit letztlich doch wieder ein überzeugender 13:7 Erfolg für uns. Erneut eine starke Vorstellung bot der Starspieler und Herforder Kneipenbesitzer des Gegners Mile Klijecanin, der schon im Hinspiel als einziger in der ganzen Saison einen Einzelerfolg gegen Marvin feiern konnte, auch in diesem Spiel blieb er in den Einzeln gegen uns alle unbesiegt.

In den Einzeln sorgten neben John (1), Peter (3), Simone (1) Uwe (3), Carsten (2)  für Punkte.

Fazit: Somit krönt man eine fantastische Saison mit einer unglaublichen Siegesserie von 12 Siegen in 12 Spielen. Der verdiente Aufstieg im dritten Anlauf ist somit perfekt. „Dass es so in der neuen Saison vermutlich nicht weitergehen wird, ist uns bewusst, dennoch brauchen wir uns vor keinem zu verstecken,“ gibt sich Daniel zuversichtlich. Die Vorbereitung hat bereits begonnen und nach einem anstehenden Abschlussfest sollen auch wieder das eine oder andere Testspiel stattfinden, bevor es Anfang September wieder auf Punktejagd geht.

Gespielt haben: John White, Peter Dresenkamp, Simone Sprick, Uwe Schröder, Carsten Sprick und Daniel Wieder.

100er Aufnahmen :

Peter 127, 135

John 100

Uwe 3 x 100, 138

Carsten 114

Daniel 112

Spielbericht vom 7.7.2023

„El Greco Zicken“ gegen TSV Basdartz

Siegesserie hält weiter an

Am 7.7. stand das letzte Auswärtsspiel in Herford an. Unser 5köpfiges Team wurde mal wieder  herzlichst als Überflieger der Saison und nun auch feststehender Meister begrüßt. Die Location traf ebenfalls voll unseren Geschmack…das „El Greco“ konnte durch gemütliche griechische Atmosphäre mit netter Musik, gutem Essen und netten Leuten voll überzeugen.

Kapitän Daniel setzte sich selbst zunächst auf die Ersatzbank und ließ im Doppel 1 Carsten mit Marvin beginnen, gefolgt vom D2 mit Uwe und Peter. Das 4köpfige gegnerische Damenteam trat in der selben Formation wie im Hinspiel an und war uns bestens bekannt.

Gleich zu Spielbeginn konnten wir wie so häufig in dieser Saison voll überzeugen…beide Doppel siegten glatt und auch in den Einzeln gab es nicht viel für den Gegner zu holen….lediglich eine knappe Niederlage von Peter ließ bei den Damen etwas Freude aufkommen, dennoch Halbzeitstand 9:1 für uns.

Nach dem üblichen Pausentee kam Daniel für Marvin ins Spiel. Von den beiden Doppeln konnte nur unser D2 punkten, und somit den 10. Punkt holen. Aber auch in den weiteren Einzeln brannte nichts mehr an, 6 von 8 gingen an uns und so stand es nach insgesamt recht kurzer Spielzeit 16:4 für uns.

In den Einzeln sorgten Uwe (4), Peter (3), Marvin (2), Carsten (2) und Daniel (2) für Punkte.

Fazit: Somit konnte die Serie auf 11 Siege in Pflichtspielen erhöht werden. Es war ein toller Abend und insgeheim hofft man auf ein Wiedersehen mit den „Zicken“…. vielleicht schon in der 2. Pokalrunde. In der ersten Runde hatten beide Teams ein Freilos.

Gespielt haben: Carsten Sprick, Marvin Voge, Uwe Schröder, Peter Dresenkamp und Daniel Wieder.

100er Aufnahmen :

Peter 100, 114, 133, 162

Marvin 100, 125

Uwe 2 x 100, 2 x 125

Daniel 100

Spielbericht vom 23.6.2023

 

TSV Basdartz gegen „Die Feuersteins“

Aus, aus, aus, das Spiel ist aus, TSV ist (Welt)meister

Am Freitag, 23.06. empfingen wir den Tabellenletzten zum Duell. Während wir zu sechst antraten, konnte das Herforder Gastteam lediglich ihre Mindestanzahl von 4 Spielern aufbringen.

Kapitän Daniel legte nach kurzer Überlegung den mit Spannung erwarteten Masterplan vor….er selbst und Peter auf die Ersatzbank, Doppel 1 bildeten Simone und Carsten, und im D2 sollten erneut Stephan und Marvin antreten.

Sofort mit Spielbeginn stellten wir wieder die Weichen voll auf Sieg. Beide Doppel gaben sich keine Blöße und sorgten sofort für erste Entspannung. Im ersten Einzelblock mussten sich lediglich Simone und Stephan einmal geschlagen geben, die übrigen 6 Einzel gingen ebenfalls souverän an uns. Somit stand es zur Halbzeit bereits 8:2 für uns.

In Halbzeit 2 wurde dann gewechselt, es kamen Daniel und Peter für Stephan und Marvin, so kam jeder zu etwas Spielpraxis. Und das die Qualität darunter nicht leidet, da in dieser Saison alle unfassbar gut drauf sind, zeigte die Tatsache, dass erneut beide Doppel und 7 weitere Einzel allesamt mit 2:0 beendet wurden. Da tat Daniels Niederlage im allerletzten Spiel des Tages der Freude keinen Abbruch mehr. Endstand 17:3 für uns.

In den Einzeln sorgten Peter(2), Simone(3), Carsten(4), Marvin(2), Stephan(1) und Daniel(1) für Punkte.

Fazit:  Aufgrund dessen, das Verfolger „Gentleman´s Club“ unerwartet beim „DC Mato“ eine weitere knappe Niederlage hinnehmen musste, ist die Meisterschaft bereits 2 Spieltage vor Ende entschieden. Nach 2 hart umkämpften und letztlich knapp gescheiterten Saisons hat es nun endlich mit Platz 1 und somit den sicheren Aufstieg geklappt. Bei dieser ausgeglichenen Teamleistung auch absolut verdient, wie man sich im Kollektiv einig ist. Ohne Zweifel sind das positive Folgen der guten Trainingsbedingungen und Beteiligungen, die man seit einiger Zeit zur Verfügung hat. Es folgen nun noch am 07.07. das letzte Auswärtsspiel und am 14.07. dann das letzte Heimspiel.  Da es im Prinzip um nichts mehr geht, kann Daniel die Aufstellungen ebenfalls entspannter angehen.

Gespielt haben : Simone Sprick, Carsten Sprick, Stephan Wedler, Marvin Voge, Daniel Wieder und Peter Dresenkamp

100er Aufnahmen auf TSV Seite :

Peter 100

Carsten 102

Marvin 100, 120, 137

 

Spielbericht vom 16.6.2023

TSV Basdartz gegen „Gentleman´s Club“

Masterplan des Kapitäns entscheidet

Am vergangenen Freitag war es dann so weit, zum Nachholtermin trafen sich die Teams vom Platz 1 und Platz 2 der C3-Liga zum vermeintlichen Showdown. Alles war angerichtet, 8 motivierte TSV-Spieler gegen 6 angereiste Gegenspieler aus Rinteln, dazu diverse Zuschauer aus verschiedenen Ligen, so dass nur der Wirt fast an seine Grenzen der Getränkereserven kam. Die schwierigste Aufgabe vor Spielbeginn hatten die jeweiligen Teamkapitäne, die sich entscheiden mussten, wen sie jeweils ins Rennen schicken würden.

Kapitän Daniel setzte dabei scheinbar auf die richtigen Pferde, im Doppel 1 sollten Peter mit Uwe vorlegen, im D2 dann Stephan mit Marvin nachlegen, Ersatz waren Daniel und Simone, Carsten und John verzichteten freiwillig. So war man sich im Team einig und es konnte losgehen.

Wie erwartet war es zu Beginn ein offener Schlagabtausch. D1 musste sich knapp geschlagen geben, D2 konnte aber durch ein 2:0 ausgleichen. Auch die ersten 4 Einzel verliefen ähnlich….Peter und Stephan siegten denkbar knapp, während Uwe unglücklich knapp verlor. Marvin erhöhte auf 4:2. Dann der erste Zwischenspurt, die nächsten 4 Einzel wurden auf einmal alle glatt gewonnen und so ging man mit einem nicht erwarteten klaren 8:2 in die Halbzeit.

Den Schwung wollte man mitnehmen und so ging es nach einer kurzen Pause ohne Wechsel weiter. Nun zeigten auch alle 4 TSVler in den Doppeln ihre Stärken, konnten beide Spiele gewinnen und somit vor den letzten 8 Einzeln eine 10:2 Führung sichern. Dann doch noch ein kurzes Aufbäumen beim Gegner, der die ersten 3 Einzel für sich entschied. Doch dann gelang Marvin ein weiterer Einzelsieg und so war der 11. Punkt gefallen, Erleichterung machte sich breit und der Gegner kam ab diesem Moment nicht mehr zum Zuge…5 weitere Siege sicherten dem TSV den letztlich verdienten 15:5 Heimsieg.

In den Einzeln sorgten neben Uwe (2), Peter (3), Marvin (4) und Stephan (3) für Punkte.

Fazit: Nach diesem Coup und richtig starker Mannschaftsleistung sollte dem langersehnten Aufstieg nichts mehr im Wege stehen. In den verbleibenden 3 Spielen sollte ein Sieg voraussichtlich reichen, zumal der unterlegende Verfolger erstmal seine beiden letzten Spiele hoch gewinnen  muss. Bereits am kommenden Freitag steht ein weiteres Heimspiel gegen den Tabellenletzten an, dort soll der fehlende Sieg bereits eingefahren werden.

Gespielt haben: Uwe Schröder, Peter Dresenkamp, Stephan Wedler und Marvin Voge

100er Aufnahmen :

Peter 133

Stephan 100, 105

Uwe 4 x 100, 114, 140

Marvin 7 x 100

Spielbericht vom 10.6.2023

„der Bär ist los“ gegen TSV Basdartz

Nächste Pflichtaufgabe erfüllt

Ein weiteres Auswärtsspiel ist abgehakt, die erneute Fahrt nach Herford am vergangenen Samstag brachte weitere 3 Punkte auf das TSV Punktekonto. Unser diesmal 6köpfiges Team brauchte aber erst etwas Anlauf, bis die Maschine wieder richtig ins Rollen kam.

Den Start sollten diesmal John und Marvin im Doppel 1 machen, gefolgt von Uwe und Peter im D2. Ersatz war zunächst Kapitän Daniel und Carsten. Während D1 ohne größere Probleme glatt durchging, zeigte sich unser D2 mit ungewohnten Startschwierigkeiten, beide TSV-Spieler kamen nicht richtig ins Spiel und mussten sich ebenso glatt geschlagen geben. Dann der erste Zwischenspurt, von den ersten 5 Einzeln wurden allesamt gewonnen, die weiteren 3 dann allerdings verloren, dennoch eine 6:4 Pausenführung für uns.

In Halbzeit 2 kam Daniel für Peter ins Spiel, und Carsten für John. Und nach dem Pausentee lief es dann insgesamt wieder gewohnt gut…..die beiden Doppel wurden jeweils 2:0 gewonnen und von den anschließenden ersten 4 Einzeln wurden ebenfalls 3 gewonnen, so dass der siegbringende 11te Punkt bereits erreicht war. 2 weitere Siege ergaben den Endstand von 13:7.

In den Einzeln sorgten John (1), Marvin (4), Uwe (3), Peter (1) und Daniel (1) für Punkte.

Fazit:  Nach dem klaren 19:1 im Hinspiel tat man sich diesmal deutlich schwerer, lag aber auch am Gegner der seine Stärken wohl eher bei Heimspielen zeigen kann. Somit gaben sich beide Rintelner Spitzenteams bislang keine Blöße und es kann am kommenden Freitag, 16.06. um 19.30 Uhr nun endlich zum Spitzenspiel in Steinbergen kommen. Während wir TSVler aktuell sogar eine knappe Niederlage aufgrund des aktuell besseren Legverhältnisses verschmerzen könnten, geht es für den Gentleman´s Club schon fast um alles.

Gespielt haben : John White,  Marvin Voge, Peter Dresenkamp, Uwe Schröder, Carsten Sprick und Daniel Wieder

100er Aufnahmen auf TSV Seite :

Daniel 100, 140

Marvin 6 x 100, 140

Uwe 140, 160

Spielbericht vom 19.5.2023

„DC Mato“ gegen TSV Basdartz

Der Zug hat keine Bremse

Nachdem das Spitzenspiel am 12.05. auf Wunsch des Gegners wegen Personalmangel verlegt wurde, ging es vergangenen Freitag nach dem Feiertag mit einem weiteren Herforder Auswärtsspiel weiter. Nach Ankunft mussten wir zunächst zweimal schauen, ob wir richtig waren…..neuer Besitzer, neues Personal, und komplett neue Spieler beim Gegner, und dies mitten in der Saison, ungewöhnlich. Auch hier wurden wir erneut als Herforder Schreckgespenst und Überfliegerteam begrüßt, vermutlich wieder zu eigenen Motivationszwecken.

Den Start sollten erneut Carsten und Marvin im Doppel 1 machen, gefolgt von Uwe und Peter im D2.….. Ersatz war zunächst Kapitän Daniel. Und erneut präsentierten wir unsere Doppelstärke und konnten durch ein 2:1, bzw. 2:0 die ersten beiden Punkte einfahren. Auch in den Einzeln konnte das gegnerische Team nur vereinzelt Lichtblicke setzten, zu 3 Siegen hat es zwar gereicht, die weiteren 5 Partien gingen aber an uns, somit 7:3 Halbzeitführung.

In Halbzeit 2 kam Daniel für Carsten ins Spiel, da er diesmal überhaupt nicht in sein Spiel fand. Zur weiteren Motivation für alle wurden zum Pausentee noch Hotdogs auf Kosten des Hauses als Zeichen der Gastfreundschaft gereicht, top.

Aber gespielt wurde auch noch….nachdem unser D2 erneut punkten konnte, erwischte es Daniel und Marvin in ihrem Doppel diesmal eiskalt…..in einem hochklassigen Match unterlag man 2:1, alle 3 Legs wurden 2 x in der 4. und 1 x in der 5. Runde beendet, kannst du machen nix. Mit diesem 8:4 ging es dann in die weiteren 8 Einzel. Gewarnt von dieser gegnerischen Performance ging man nochmal hochkonzentriert in die Partien, und es zahlte sich aus. Einer einzigen weiteren knappen 2:1 Niederlage diesmal von Uwe folgten gnadenlos 7 weitere Siege für uns. Somit konnten wir doch noch recht schnell aufatmen, aber das Ergebnis von 15:5 spiegelt nicht unbedingt die teilweisen sehr guten Leistungen des Gegners wieder.

In den Einzeln sorgten Marvin(4), Uwe (3), Peter (3) und Daniel (2) für Punkte.

Fazit:  Ein weiterer wichtiger Schritt ist getan, es bleibt bei einem Zweikampf in der Liga. Der Nachholtermin für das Topspiel wurde auf den 16.06. terminiert, für uns geht es erst am 10.06. bei einem weiteren Herforder Team (Der Bär ist los) weiter.

Gespielt haben : Carsten Sprick, Marvin Voge, Peter Dresenkamp, Uwe Schröder und Daniel Wieder

100er Aufnahmen auf TSV Seite :

Peter 121

Daniel 121

Marvin 2 x 100, 140 ( dazu ein Highfinish von 126)

Uwe 3 x 100, 115, 2 x 125

Spielbericht vom 5.5.2023

„Goldies“ gegen TSV Basdartz

Starke Gegenwehr vom Gegner….bis zur Halbzeit

Am Freitag, 05.05. stand das letzte Hinrundenspiel auf dem Programm, die Reise führte unser díesmal 5-köpfiges Team mal wieder nach Herford, diesmal in „Mile´s Eck“ zu den „Goldies“. Da sich unsere vorherigen Ergebnisse rumgesprochen haben, wurden wir dementsprechend respektvoll und voll des Lobes begrüßt.  Doch gleichzeitig nutzte der Gegner dies scheinbar als Motivation.

Den Start sollten Carsten und Marvin im Doppel 1 und Daniel mit Uwe im D2 machen…..freiwilliger Ersatz war zunächst Simone. Und in gewohnter Manier wurden beide Doppel souverän runtergespielt und glatt jeweils 2:0 gewonnen. Bei den ersten 8 Einzeln dann die Wende….niemand geringeres als der Gastwirt „Mile“ selbst zauberte ein Pfeil nach dem anderen in die richtigen und hohen Felder und blieb den ganzen Abend ohne Einzelniederlage, somit kassierten auch Marvin und Uwe ihre ersten Einzelniederlagen der bisherigen Saison. Dennoch konnten wir 3 Einzel im ersten Block gewinnen. Demnach zur Halbzeit ein für uns aktuell ungewohntes 5:5.

In Halbzeit 2 kam Simone für Daniel in das Spiel. Und erneut konnten wir uns auf die Doppelstärke verlassen, und auch das Scoring wurde bei allen immer besser, so dass nun noch einige Highlights geworfen wurden. Das 7:5 nach den Doppeln setzte Kräfte frei und wie bereits erwähnt, konnte nur noch „Mile“ von den Gegnern punkten, alle weiteren 6 Einzel wurden gewonnen. Somit doch noch ein umkämpftes, knappes aber verdientes 13:7 für uns.

In den Einzeln sorgten Carsten(3), Marvin(3), Uwe (2) und Simone (1) für Punkte.

Fazit:  Am Ende ein umkämpfter Sieg, bei dem jeder alles geben musste, und letztlich auch wieder über die 4 Doppelsiege endschieden wurde. Es war quasi nochmal ein guter Prüfstein, bevor es am kommenden Freitag, 12.05. um 19.30 Uhr in Steinbergen zum Spitzenspiel gegen den letzten verbliebenen Verfolger um vielleicht schon vorentscheidende Punkte geht. Die Hinrunde wurde somit ohne Punktverlust abgeschlossen, wenn die Form gehalten werden kann, ist in dieser Saison alles möglich.

Gespielt haben : Carsten und Simone Sprick, Marvin Voge, Daniel Wieder und Uwe Schröder

100er Aufnahmen auf TSV Seite :

Carsten 121

Daniel 2 x 100

Marvin 2 x 100, 113, 122, 134

Uwe 2 x 100, 120, 125, 140

Spielbericht vom 21.4.2023

TSV Basdartz gegen die „El Greco Zicken“

Der Zug rollt ungebremst weiter

Am Freitag, 21.04. stand das nächste Heimspiel an. Gegner diesmal die selbsternannten „Zicken“ aus dem Herforder „El Greco“. Auch diese Truppe war uns bislang unbekannt, aber auch hier stellten wir schnell fest, dass es sich um ein geselliges, nettes und spaßiges Team handelt. Mittlerweile gelten wir, aufgrund des bisherigen Saisonverlaufes, in jedem Spiel als Favorit, ein Druck mit dem wir aktuell aber recht gut umgehen können.

Zu diesem Heimspiel standen Kapitän Daniel 6 Spieler zur Verfügung, während der Gegner 4 „Zicken“ am Start hatte. Den Anfang sollten Peter und Stephan im Doppel 1 machen, gefolgt vom D2 mit Neuling Uwe und Marvin. Daniel und Carsten beobachteten das Geschehen zunächst von der Ersatzbank.

Gleich mit Spielbeginn der beiden Doppel konnten wir wieder richtig Eindruck schinden, ohne Blöße wurden die ersten beiden Punkte durch ein glattes 2:0 eingefahren. Im anschließenden ersten Einzel allerdings tat sich Peter ungewohnt schwer, verpasste die sich bietenden Checkmöglichkeiten und unterlag letztlich. Doch das Team hält zusammen, nimmt es als Motivation und gab richtig Gas. Bis zur Halbzeit wurde kein Spiel mehr abgegeben….demnach mal wieder ein klares 9:1 zur Pause.

In Halbzeit 2 wurde das Spiel erneut bereits mit beenden der beiden nächsten Doppel durch klare Siege entschieden. Mit in der Partie war mittlerweile Carsten, der für Stephan eingewechselt wurde. Und nach den beiden Doppeln kam auch Daniel für Peter zum Einsatz. Auch das gegnerische Team war mittlerweile aufgetaut, die Würfe wurden besser und verbreiteten trotz des klaren Rückstandes gute Laune, sehr sympathisch. Frenetisch mit Gesang feierte der Gegner die beiden Einzelsiege der letzten 8 Spiele, Daniel und Carsten hatten jeweils einmal das Nachsehen. Nichtsdestotrotz konnten wir einen ungefährdeten 17:3 Sieg einfahren, und damit die Tabellenführung übernehmen.

In den Einzeln sorgten Peter(1), Stephan(2), Uwe (4), Marvin(4), Carsten(1) und Daniel(1) für Punkte.

Fazit:  Wieder eine starke Teamleistung, auch Neuling Uwe hat sich gut „eingelebt“ und konnte erneut alle seine Spiele gewinnen. Weiter geht es erst am 05. Mai in Herford gegen die „Goldies“ zum letzten Hinrundenspiel. Bereits danach kommen die beiden Spiele der Wahrheit am 12. Mai und am 19. Mai gegen unsere beiden ärgsten Verfolger, so dass quasi im Mai bereits eine Vorentscheidung fallen könnte, obwohl die Saison noch bis in den Juli hinein geht. „Aktuell sind wir alle gut drauf und brauchen uns vor keinem zu verstecken“, gibt sich Kapitän Daniel zuversichtlich.

Gespielt haben : Peter Dresenkamp, Stephan Wedler, Uwe Schröder, Marvin Voge,  Daniel Wieder und Carsten Sprick

100er Aufnahmen auf TSV Seite :

Peter 114

Marvin 140 + 6 x 100

Carsten Sprick hat 2005 mit dem E-Dart angefangen

Spielbericht vom 14.4.2023

„Die Feuersteins“ gegen TSV Basdartz

Der nächste Kantersieg

Am Freitag, 14.04. kam es zur ersten von insgesamt 5 Auswärtsfahrten nach Herford. Gegner… das aktuelle punktlose Schlusslicht namens „die Feuersteins“. Spielort war die urig kleine verwinkelte Kneipe „TöffTöff“ in der Herforder Fußgängerzone.

Zu diesem Auswärtsspiel konnte Kapitän Daniel personell erneut über 7 Spieler verfügen, mit dabei erstmalig Uwe Schröder, Neuzugang in der Dartsparte, dem TSV aber schon lange verbunden. Nach einigem Grübeln veröffentlichte Daniel die Aufstellung wie folgt……D1 bildeten Simone mit Marvin, D2 mit Carsten und Peter, Ersatzbank John und Uwe, Zuschauer Daniel selbst…mal wieder.

Sofort mit Spielbeginn stellten wir vom ersten Pfeil an klar, wer hier, obwohl auswärts, der Herr im Hause war. Weder in den beiden Doppeln, noch in den gefolgten 7 der 8 Einzel zeigten wir keine Gnade, und spielten gnadenlos runter. Nur ein einziges Mal gelang es dem Gegner, wenn auch etwas glücklich, die Oberhand zu behalten, daher Halbzeitstand 9:1 für uns.

In Halbzeit 2 war es dann soweit, Neuzugang Uwe Schröder wurde für Simone eingewechselt. Und nachdem unser D2 erneut siegen konnten, holte auch Uwe zusammen mit Marvin seinen ersten TSV-Punkt. In dem anschließenden 2. Einzelblock kam der Gegner gar nicht mehr ins Rollen und konnte kein Spiel mehr erfolgreich beenden. Alle 8 zu vergebenen Punkte gingen ebenfalls auf unser Konto, somit verdienter Endstand auch in dieser Höhe von 19:1. „Im ersten Spiel war ich schon etwas aufgeregt, legte sich aber mit jeder Aufnahme, es war aber auch ein dankbarer Gegner“, so Uwe nach seinen 2 Einzelsiegen.

In den Einzeln sorgten Peter(4), Simone(1), Carsten(4), Marvin(4) und Uwe (2) für Punkte.

Fazit:  Bereits am nächsten Freitag, den 21.04. geht es mit einem Heimspiel gegen die „el Greco Zicken“ weiter, dies wird sicherlich ein anderes Kaliber sein und es ist von deutlich mehr Spannung auszugehen. Da unser letzter verbliebener Konkurrent (Gentleman´s Club) diesmal spielfrei hat, winkt nun die Tabellenführung.

Gespielt haben : Simone Sprick, Marvin Voge, Carsten Sprick, Peter Dresenkamp und Uwe Schröder

100er Aufnahmen auf TSV Seite :

Peter 114, 130

Marvin 3 x 100

Uwe 130

Neuzugang Uwe Schröder bleibt bei seinem Debüt ungeschlagen

Spielbericht vom 31.3.2023

TSV Basdartz gegen „Der Bär ist los“

Was für eine Wende

Am Freitag, 31.03. kam es erneut zu einem Heimspiel, Gegner diesmal die uns unbekannte Truppe „Der Bär ist los“, angereist aus Herford. Tabellarisch sind wir zwar als Favorit in die Partie gegangen, doch bei unbekannten Teams weiß man nie so genau, welche Spieler so manchmal aus irgendwelchen Schubladen gezogen werden.

Zu diesem Heimspiel konnte Kapitän Daniel personell erneut über 7 Spieler verfügen, während der Gegner zunächst nur 5 am Start hatte….ein Nachzügler war noch „ Lost auf Autobahn“ und erschien erst zur 2. Hälfte. Rücksichtsvoll verzichtete Spartenleiter John diesmal auf einen Einsatz, so dass letztlich Peter mit Carsten im Doppel 1, und Simone mit Marvin im D2 begannen, während Stephan und Daniel zunächst auf der Ersatzbank Platz nahmen.

Zu Beginn, wie immer, ging es mit dem ersten Doppel los…..und wie…unser D1 kam nicht so richtig in Schwung, während das gegnerische Duo mal mehr, mal weniger gewollt gut scorte, und letztlich dann auch kurz und schmerzlos die Partie für sich entschied. Wir schauten uns staunend alle an…was war los? Na klar, der Bär …… es musste sich also was ändern. Gesagt getan… ob der Gegner sich nun mit diesem einen Spiel begnügen wollte, oder sich bereits in Sicherheit wägte, oder ob wir alle 3 Schippen zulegten, vielleicht von jedem etwas. Fakt war, das ab diesem Moment der Gegner quasi nicht einen Punkt mehr holen konnte…..D2 glich also zum 1:1 aus, die folgenden 8 Einzel wurden alle ebenfalls souverän, wenn auch diesmal mit deutlich weniger Highlights, aber dennoch gutem Scoring, gewonnen. Halbzeit 9:1 für uns.

In Halbzeit 2 konnte auch deren Nachzügler keine Wende mehr einläuten. Auch wir wechselten und es kam Stephan für Carsten und Daniel für Simone ins Match. Diesmal wurden beide Doppel überzeugend gewonnen und auch in den danach gefolgten weiteren 8 Einzeln ließen wir dem Gegner keine Chance. Somit wurde der bislang höchste TSV-Sieg in der fast 4 jährigen Geschichte mit 19:1 eingefahren.

In den Einzeln sorgten Peter(4), Simone(2), Carsten(2), Marvin(4), Stephan(2) und Daniel(2) für Punkte.

Fazit:  Am Ende doch leichter als erwartet, und auch der nächste Gegner „die Feuersteins“ am 14.04. scheint ein ähnliches machbares Kaliber zu sein. Dennoch wird versucht die Konzentration weiter hoch zu halten, und es geht dann mal auswärts weiter, nach Herford. Am selben Abend läuft dann das Verfolgerduell unserer beiden ärgsten Konkurrenten…mal sehen wer dort die Oberhand behält.

Glücklich ist man, dass mittlerweile auch der Trainingsraum für uns am Sportplatz zur Verfügung steht. Jeden Dienstag ab 19 Uhr wird fleißig geworfen, freitags und sonntags auch, aber nur nach Absprache.

Gespielt haben : Peter Dresenkamp, Carsten und Simone Sprick, Marvin Voge, Stephan Wedler, Daniel Wieder

100er Aufnahmen auf TSV Seite :

Carsten 115; Marvin 100; Stephan 115 + 123

Auch Oldie Stephan blieb nach seiner Einwechslung ungeschlagen

Spielbericht vom 17.3.2023

TSV Basdartz gegen „DC Mato Herford“

ersatzgeschwächter Gegner überfordert, immer wieder die 100.

Am Freitag, 17.03. kam es zu einem Wiedersehen mit einem Gegner der letzten Saison. Nicht nur menschlich, sondern auch sportlich ist dieser positiv in Erinnerung geblieben…gewarnt durch den Blick auf die Spielberichte vom 02.09.22 und 19.11.22 und die aktuellen Tabellenpositionen 1 und 2, wenn auch noch nicht viel aussagend, ließ ein erneut spannendes Spiel vermuten.

Zu diesem ersten Heimspiel der noch jungen Saison konnte Kapitän Daniel personell aus dem Vollen schöpfen…mit insgesamt 7 Spielern traten wir zu diesem Match an, während der Gegner lediglich 4 Spieler dabei hatte. In der Startformation begannen John mit Daniel im Doppel 1, und Peter mit Marvin im D2. Simone und Carsten blieben zunächst auf der Ersatzbank, Stephan als Zuschauer.

Gleich zu Spielbeginn konnten erneut die beiden ersten Doppel gewonnen werden. Der Gegner erwischte im Kollektiv einen schlechten Tag und kam überhaupt nicht in die Spiele, dementsprechend einfach machte man es uns auch in den ersten 8 Einzeln…lediglich ein Spiel wurde abgegeben, so dass es bereits zur Halbzeit deutlich 9:1 für uns stand.

Mit dieser beruhigenden Führung wechselten wir durch und es kamen Simone und Carsten für John und Daniel in die Partie. Auch die beiden konnten einen weiteren Doppelerfolg verbuchen. Und nachdem auch das vierte Doppel siegreich war, war das Match quasi durch das 11:1 bereits gelaufen. Erst in den weiteren Einzeln kam der Gegner langsam zur Normalform zurück. Die letzten Einzel wurden fair nach Siegen aufgeteilt, so dass der Endstand 15:5 für uns lautete.

In den Einzeln sorgten John (2), Daniel (2), Peter (2) Marvin (4) und Carsten (1)  für Punkte.

Fazit: Somit konnte man erstmal gegen die 2 vermeintlich stärksten Gegner mit 2 Siegen in die Saison starten und die Tabellenführung übernehmen. Die weiteren Gegner sind uns nun erstmal alle unbekannt, allesamt aus Herford, somit warten mal wieder völlig neue Leute, neue Locations und neue Herausforderungen auf uns, das ist es, was den Reiz im Dartsport im Amateurbereich doch ausmacht. Weiter geht es für uns am 31.03. aber zunächst wieder mit einem weiteren Heimspiel gegen das Team „Der Bär ist los“.

Gespielt haben : John White, Daniel Wieder, Peter Dresenkamp, Marvin Voge, Simone und Carsten Sprick.

Highlights des Tages auf TSV Seite :

Highfinish von 103 von Marvin

100er Aufnahmen :

John 1 x 100

Peter 1 x 100

Daniel  3 x 100

Marvin  5 x 100, 1 x 140

Simone 1 x 104

 

Spielbericht vom 3.3.2023

„Gentleman´s Club“ gegen die TSV Basdartz

Neue Saison, neues Spiel, neues Glück

Auftakt nach Maß

Nachdem man eine Woche zuvor das letzte Testspiel vor der Saison gegen ein klassenhöher spielendes Team gewinnen konnte, wollte man auch den Saisonstart voll motiviert angehen. Bereits im ersten Saisonspiel kam es nun gleich zum Rintelner Derby im „Safe“ gegen den abgestiegenen „Gentleman´s Club“.  Mit 6 TSVlern gingen wir die schwere Auswärtshürde an. Kapitän Daniel setzte sich und den kurzfristig erschienenen Stephan zunächst auf die Ersatzbank, während Carsten und Marvin im Doppel 1 und John mit Peter im Doppel 2 den Saisonstart einläuten sollten.

Und gleich in den ersten beiden Doppeln kamen wir richtig gut in die Partie, D1 ging glatt mit 2:0 durch, D2 machte es etwas spannender, konnte uns aber ebenfalls durch ein 2:1 einen weiteren Punkt der 20 zu vergebenen Spielpunkte sichern.

Es folgten die ersten 8 Einzel, und auch hier konnten sowohl wir, aber auch der Gegner mit teils gutem Scoring auf sich aufmerksam machen. Letztlich wurden die 8 Einzel fair nach Siegen aufgeteilt, somit stand es zur Halbzeit 6:4 für uns.

Ohne größere Pause und ohne Wechsel auf unserer Seite ging es rasch weiter mit den nächsten beiden Doppeln in die Halbzeit 2. Und wieder konnten wir unsere Doppelstärke voll ausspielen und gewannen erneut 2:0, bzw. 2:1. Somit stand es vor den letzten 8 Partien bereits 8:4, dennoch schafften wir es, die Konzentration weiter hoch zu halten. Gleich die ersten 3 Einzel konnten gewonnen werden und der entscheidene 11. Punkt war bereits gesichert. 2 weitere der restlichen Einzel gingen an uns, somit lautete der Endstand 13:7 für uns. Stephan kam kurz vor Spielende noch für John ins Spiel und konnte so noch etwas Spielpraxis sammeln.

In den Einzeln sorgten neben Carsten(1) noch Peter (2), Marvin(4) und John(2) für Punkte.

Fazit: Auch wenn der Gegner leicht ersatzgeschwächt antreten musste, war es eine super Mannschaftsleistung von uns. Natürlich gilt es, diese auch weiterhin abzurufen, denn bereits das nächste Spiel am 17.03. in Steinbergen gegen das Herforder Team „DC Mato“ wird kein Selbstläufer….beide Partien in der vergangenen Saison konnten erst nach einem 10:10 im Teamgame für uns entschieden werden.

Gespielt haben: Carsten Sprick, Marvin Voge, John White, Peter Dresenkamp und Stephan Wedler

Marvin gelingt die erste 180 im TSV-Dress in einem Spiel

100er Aufnahmen :

Peter 117

Carsten 114, 134

John 116

Marvin 5 x 100, 121, 122, 180

Marvin Voge wirft den ersten 180er
Marvin Voge wirft den ersten 180er

Saison 2022 2. Halbjahr

Spielbericht vom 6.1.2023

TSV Basdartz gegen „DC FunDarters“

Finale ohne Happy End

Am vergangenen Freitag, 06.01. stand das letzte Saisonspiel an. Ein schönes Saisonfinale zu Hause gegen den Tabellenführer, ohne das es für uns noch tabellarisch hätte nach vorne gehen können. Lediglich die Platzierung in der Endtabelle weißt zwischen Platz 3 und 4 einen Unterschied von 45,-€ Siegprämie auf, aber das sollte kein Druckmittel sein.

Insgesamt traten wir mit 6 TSVlern zum letzten Gefecht an, wobei Simone und Daniel zunächst erstmal zuschauen wollten. Doppel 1 bildeten Stephan mit Peter, als Doppel 2 gingen Carsten und Marvin an den Start.

Für den Gegner, für den es sicherlich um einiges mehr in diesem Spiel ging, fing sehr konzentriert und gut an…..unser D1 blieb chancenlos, D2 konnte sich dennoch knapp 2:1 durchsetzen. Auch in den anstehenden ersten 8 Einzeln machte der Gegner ernst und unterstrich deren Aufstiegsambitionen. Lediglich 3 Spiele konnten wir zu unseren Gunsten gestalten, somit Halbzeit 4:6 aus unserer Sicht.

Ein Blick in die Statistik unserer bisherigen 11 Saisonspiele verriet, das wir bei den Doppeln in der Regel 3 von 4 gewinnen….um dies zu bestätigen, waren wir zu Beginn der 2. Hälfte etwas unter Zugzwang. Aber scheinbar können auch wir unter selbstgemachten Druck, beide Doppel wurden tatsächlich souverän gewonnen und setzte den Gegner nach diesem 6:6 Ausgleich wieder selber unter Druck.

Auch wenn wir es diesmal erneut geschafft haben, in der 2. Halbzeit nicht mehr einzubrechen, blieben uns dennoch wie in Hälfte 1 nur 3 Siege vergönnt. Weitere 5 holte der Gegner und sicherte sich letztlich verdient mit einem 11:9 Erfolg weitere 3 Punkte im Aufstiegsrennen.

Somit kommt es dann am letzten Spieltag ( an dem wir Spielfrei haben) zum direkten Aufstiegsspiel zwischen Platz 1 und 2. Da letztlich beide für uns zu stark waren, ist es erstmal egal wer direkt aufsteigt. Da allerdings gemunkelt wird, dass die „DC FunDarters“ unabhängig vom Ausgang im letzten Spiel, aufgrund von personeller Verstärkung zur neuen Saison automatisch 2 Klassen höher spielen werden, wäre für uns erstmal ein Sieg für die „LuckyShooters“ interessanter….somit wären eventuell beide Teams nicht mehr in der kommenden Saison ab Anfang März in unserer Gruppe.

Da voraussichtlich auch nicht so starke Absteiger „runterkommen“, könnte es echt wieder eine Chance für uns werden. Nur wie es für uns weitergeht, bleibt abzuwarten. Zwar haben bereits jetzt     ( 2,5 Wochen vor Meldeschluss) alle Spieler ( bis auf einen ) für die kommende Saison zugesagt, doch leider steht uns unser Trainingszentrum im Industriegebiet ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Man hofft, dass der Sportheimumbau weiterhin schnell voranschreitet, um zumindest dort das Training aufnehmen zu können. Bis dahin bleibt jedem nur das „Homeoffice“, sofern vorhanden.

In den Einzeln sorgten Stephan(2) und Marvin (4)  für Punkte.

100er Aufnahmen auf TSV-Seite:

135 von Stephan

100, 125, 133, 140 von Marvin

Highfinish

109 von Marvin

Gespielt haben :  Stephan Wedler, Peter Dresenkamp, Carsten Sprick, Marvin Voge, Daniel Wieder ( in Halbzeit 2 für Carsten)

Spielbericht vom 16.12.2022

“Lucky Shooters” gegen TSV Basdartz

Spannung bis zum Schluss, aber unlucky

Am vergangenen Freitag, 16.12., ging unsere Reise nach Vlotho ins dortige Schützenhaus des Tabellenzweiten, der „Lucky Shooters“. Aufgrund von Krankheit, Weihnachtsfeiern und sonstiges blieben uns gerade mal die nötigen 4 Spieler übrig…machte das Rätsel um die Aufstellung allerdings für unseren Kapitän einfacher, jeder darf ran, bis zum Ende.

Somit bildeten Peter und Marvin erstmalig ein Doppel (D1), und Carsten mit Daniel gingen als D2 an den Start. Und es ging gleich richtig spannend zur Sache, wie erwartet. D1 konnte sich knapp mit 2:1 durchsetzen, während D2 genauso knapp 1:2 unterlag. Auch die anschließenden 2 x 4 Einzel gingen zunächst mit 3:1 Siegen an uns, danach 1:3 an den Gegner, aber teilweise nur knapp, schade. Somit Halbzeitstand nach gerade mal 45 Minuten……5:5.

Nach kurzem Umtrunk und zwangläufig ohne Wechsel auf unserer Seite ging es schnell weiter. Die Doppel verliefen diesmal andersrum, D2 bringen ihr Spiel glatt durch, während D1 glatt scheiterte, macht ein 6:6. Ab diesem Zeitpunkt begann in den letzten Spielen dann meistens unsere schwächste Phase, doch diesmal können wir uns da keine Vorwürfe machen, auch wenns trotzdem nicht ganz gereicht hat. Von den letzten 8 Einzeln konnten wir leider lediglich 3 zu unseren Gunsten gestalten, aber einige verliefen echt knapp und hätten ebenfalls klappen können, schade. Aber dennoch sind wir mit einem 9:11 auswärts gegen den Aufstiegsfavoriten Nr.1 nicht unzufrieden.

In den Einzeln sorgten Daniel(1), Peter(2) und Marvin (4)  für Punkte.

Nach der Weihnachtspause geht es im neuen Jahr am 06.01. mit unserem bereits letzten Spiel weiter…..gegen den Tabellenführer zu Hause. Mal schauen ob wir diesen noch etwas ärgern können, eine Siegprämie wurde mit deren Verfolger zumindest erstmal ausgehandelt.

100er Aufnahmen auf TSV-Seite:

102 von Daniel

6 x 100, 140 von Marvin

Highfinish

100 von Carsten

110 von Marvin

Gespielt haben :  Peter Dresenkamp, Marvin Voge, Carsten Sprick, Daniel Wieder….als Schreiberling Janis Voge

Spielbericht vom 9.12.2022

TSV Basdartz gegen “Mir egal Gang”

Wie auf Droge…

Der Gast kann bislang zwar nur 5 Punkte aufweisen, dennoch haben sie es immer wieder geschafft, gerade gegen Spitzenteams ganz knapp mit nur 11:9 zu verlieren. Es war für uns also Vorsicht geboten und volle Konzentration verlangt, um am Ende nicht eine Überraschung zu erleben.  Mit insgesamt 6 TSVlern gingen wir ins Rennen, neben Daniel nahm Simone auf der Ersatzbank platz.

Als Doppel 1 entschied sich Daniel für Besetzung Stephan mit Peter, als D2 gingen Carsten mit Marvin an den Start. Und was dann bis zur Halbzeit folgte, hat es in der noch jungen TSV Dartgeschichte noch nicht gegeben……beide Doppel, und auch die anschließenden 8 Einzel wurden souverän, konzentriert und völlig verdient mit jeweils 2:0 gewonnen, nichts knappes bei, einfach glatt durch, stark. Der bis hierher völlig überforderte Gegner musste den Halbzeitstand von 10:0 Punkten und 20:0 Sätzen zu unseren Gunsten mit staunenden Augen hinnehmen.

In Halbzeit 2 rückte dann Simone für Carsten nach, und für Stephan kam Daniel ins Spiel….Spielpraxis für alle ist wichtig. Und erneut ließen die beiden Doppel nichts anbrennen und sorgten mit einem weiteren 2:0 und 2:1 für die Vorentscheidung.

Während Peter und Marvin ihre Serie weiter bis zum Ende durchzogen, kamen Simone und Daniel nicht so recht in ihre Partien….oder ihnen tat der Gegner mittlerweile etwas leid, egal. Letztlich hochverdienter Endstand  16:4 für uns.

In den Einzeln sorgten Stephan(2), Peter (4), Carsten (2) und Marvin (4)  für Punkte.

Nach diesem 10.Spiel bleiben nur noch 2 weitere übrig……und das gegen die beiden Topteams, die den Aufstieg unter sich ausmachen werden. Und das Drehbuch für den Ligaentspurt hätte man nicht spannender schreiben können…(Trixi hat es halt drauf)..am allerletzten Spieltag haben wir frei, und der 1. spielt gegen den 2. um den direkten Aufstieg. Es sei denn einer schwächelt vorher….und da kommen wir ins Spiel. Da wir mit dem Aufstieg nichts mehr zu tun haben, können wir befreit aufspielen, und beide Gegner müssen eigentlich gegen uns gewinnen. Schauen wir mal, erster Streich am Freitag, 16.12. auswärts bei den LuckyShooters ( Hinspiel 6:14)

100er Aufnahmen auf TSV-Seite:

135 von Peter

2 x 100, 1 x 133, 3 x 140 von Marvin

Highfinish:

113 von Carsten, 101 von Marvin

Gespielt haben :  Stephan Wedler, Peter Dresenkamp Daniel Wieder, Carsten Sprick, Marvin Voge, Daniel Wieder, Simone Sprick

Spielbericht vom 25.11.2022

TSV Basdartz gegen „The Outlaws“  

Nicht schon wieder…

Bereits Ende November erwartete uns vermutlich ein spannendes Verfolgerduell gegen die „Outlaws“, zu Hause. Und letztlich kam es dann auch genau so…

Dieses Mal konnten wir mal wieder 6 Spieler aufbieten. Da Carsten und Alex erstmal zuschauen wollten, blieb Kapitän Daniel diesmal keine Option, er musste selber aktiv ran, im Doppel 2 zusammen mit Marvin. Den Anfang machten jedoch John und Peter als D1. Und zum wiederholten Mal stellten alle Beteiligten fest, die Doppel liegen uns.  D1 siegt 2:1,  D2 siegt 2:0, fertig, erste Führung.

Auch die folgenden 8 Einzel liefen völlig zufriedenstellend, alle konnten zumindest eines gewinnen und Peter sogar beide, bedeutet…..7:3 Halbzeitführung für uns. Aufgrund dieser teils überzeugenden Leistungen gab es zunächst auch keinen Anlass irgendwelche Wechsel vorzunehmen, genüsslich wurde der Halbzeitflachmann vertilgt und weiter gings.

Während D1 diesmal chancenlos blieb, konnte D2 erneut überzeugen und sorgten für einen 8:4 Vorsprung. Und dann…..dann war es wieder so weit. Die gute Vorarbeit wurde wieder nicht belohnt, wieder riss völlig der Faden, die Konzentration. Natürlich trug auch der nun besser spielende Gegner für die plötzliche Wende bei und so wurde mit nur noch 2 gewonnenen Einzeln mit Mühe und Not das 10:10 erreicht. Auch der Wechsel von Carsten für Daniel konnte nichts mehr bewirken, also wie im letzten Bericht als Vermutung angekündigt, wieder ein Teamgame. Das 4. Mal in dieser Saison, und da dies wieder gefühlt wie ein Doppel ist, was wir ja können, holten wir letztlich verdient erneut diesen Zusatzpunkt.

Mit den Punkten und dem Scoring kann man zufrieden sein, mit dem Verlauf eher nicht. Wieder geht uns die Luft aus in HZ2 in den Einzeln. Daran will und ist man beim Training bereits dran am arbeiten.

In den Einzeln sorgten somit John(1), Peter(2), Daniel(1) und Marvin(3) für Punkte.

Das nächste Spiel folgt Mitte Dezember gegen die „Mir egal Gang“ erneut zu Hause….Hinspiel 12:8 für uns.

Gespielt haben: John White, Peter Dresenkamp, Daniel Wieder, Marvin Voge, Carsten Sprick.

100er Aufnahmen auf TSV-Seite:

Daniel 2 x 120

Peter 2 x 133

John 135

Marvin 9 x 100

 

Spielbericht vom 19.11.2022

„ DC Mato Herford“ gegen die TSV Basdartz

„ich glaub es geht schon wieder los“….

Am vergangenen Samstag, 19.11., stand das nächste Auswärtsspiel an, die Reise ging dieses Mal in die Herkunftsstadt des Krankenhäger Sportlers Lieblingsgetränk, nach Herford. Mit 5 Spielern betraten wir die zunächst kalte und kleinwirkende Unterkunft des dortigen Dartvereins. Doch dank funktionierender Heizung und reichlich Spieler aufgrund eines weiteren Spieles Vorort wurde einem schnell wärmer.

Wenn Kapitän Daniel bei 5 Leuten dabei ist, lässt sich nicht schwer erraten, wen er erstmal auf die Bank setzt. Somit starteten Carsten und Marvin als D1, und Simone mit Peter als D2, und dies wie so oft wieder sehr erfolgreich. Beide Doppel siegten und holten die ersten beiden Punkte. Die folgenden Einzel dann eher wieder fair aufgeteilt. Während sich Carsten und Marvin dazu entschlossen, keine Punkte dem Gegner zu überlassen, lief es diesmal bei Simone und Peter weniger gut, und mussten sich, wenn auch teilweise knapp und unglücklich, geschlagen geben. Macht zusammen einen Halbzeitstand von 6:4 für uns.

Zur 2. Hälfte dann die Selbsteinwechslung von Daniel für Simone. Und weiter ging es mit unserer Stärke, den Doppeln. Diese wurde auch prompt wieder voll ausgespielt und erneut konnten wir 2 weitere Punkte einsammeln. 8:4 plus das gefolgte erste Einzel macht 9:4.

Naja, und dann war es wieder soweit…eine alte Weisheit besagt, ein Spiel ist erst zu Ende wenn der Schiri pfeift, nicht schon nach 90 Min. Und so folgte die wohl übelste Phase der Saison mit 6 Einzelniederlagen am Stück. Und schwups, 10:9 für den Gegner. Das letzte Einzel beendete den Negativlauf und wir retteten uns mit dem 10:10 ins Teamgame. Ausgerechnet in diesem zeigte Marvin seine Schwächen, aber da Teamgame ja gefühlt wie ein Doppel ist, konnte dies von den anderen 3 TSVlern abgefangen werden und letztlich entschied Peter mit einem gezielten Singlewurf diesen Entscheidungssatz für uns. Also….11:10 für uns, wie im Hinspiel.

Nicht unerwähnt wollen wir die überdurchschnittliche Gastfreundschaft lassen, denn nach dem Spiel gab es auf Kosten des Hauses noch ein kleines warmes Gericht aus der Heimat des Besitzers Mato.

In den Einzeln sorgten Carsten(2) und Marvin(4) für Punkte.

Am kommenden Wochenende dann mal wieder daheim, gegen „The Outlaws“….Hinspiel 11:10 für uns. Da wir uns bislang in der Rückrunde jedes Mal dem Ergebnis der Hinrunde angepasst haben, würde eine Wettquote bei Tipico wohl bei diesem Ergebnis am niedrigsten liegen, wären wir aber voll mit zufrieden, mal schauen.

100er Aufnahmen auf TSV-Seite:

112 von Simone

100 von Daniel

114 von Peter

2 x 140, 6 x 100 von Marvin

Gespielt haben :  Carsten Sprick, Marvin Voge, Simone Sprick, Peter Dresenkamp, Daniel Wieder

 

Spielbericht vom 11.11.2022

TSV Basdartz gegen „Och nöö“  

Hinspiel=Rückspiel

Zum Rückrundenauftakt startete man am vergangenen Freitag gegen das ebenfalls in Steinbergen spielende Team „Och nöö“, quasi Heimspiel für alle.

Da wir zu Spielbeginn lediglich 4 Spieler am Start hatten, blieb unserem Kapitän diesmal die Frage nach der Ersatzbankbesatzung erspart. Da wir auf Wunsch des Gegners aber erst um 20 Uhr starten konnten, kündigte sich Peter als nachreisender Spieler nach erledigtem Ü40 Spiel an, super Einstellung. Daniels Loskugeln entschieden sich letztlich für Carsten mit Daniel als D1 und Simone mit Marvin als D2. Los gings, und wie…beide Doppel gaben sich keine Blöße und rasierten den Tabellensechsten 2 x glatt mit 2:0 vom Bord.

Dann folgte wieder der bei uns so spannende Wechsel auf die Einzel. Während Simone ihren Schwung aus der Vorwoche leider nicht mitnehmen konnte, lief es diesmal bei Carsten zu seiner eigenen Überraschung wie lange nicht. Beide Einzel wurden im entscheidenen 3. Satz ohne große Aufregung gekonnt zu Ende gebracht, mit teilweise super letzten Pfeilen. Marvin blieb ebenfalls fehlerfrei und konnte seine Spiele sicher runter spielen. Daniel konnte sich an diesem Abend zunächst auch nicht recht mit den Einzeln anfreunden, blieb glücklos. Halbzeitstand 6:4 für uns.

Somit war der Weg frei für eine Einwechslung von Peter und die Glückskugeln entschieden…..Einwechslung für Simone.

Der Start mit den Doppeln lief wieder voll nach Plan, wieder beide glatt 2:0, da kann man schon fast von einer Stärke sprechen. Also mit einem 8:4 in die letzten Einzel. Und siehe da, Peter setzte seine Siegesserie fort, beide Einzel gewonnen. Auch Carsten und im letzten seiner Einzel auch Daniel sorgten noch für einen weiteren Punkt. Dazu die weiteren 2 von Marvin und unterm Strich hieß das, wie bereits im Hinspiel, ein 14:6. Einen echt zufriedenstellenden Abend ließ man gemütlich ausklingen und freut sich nun auf die weiteren Aufgaben.

In den Einzeln sorgten somit Daniel(1), Peter(2), Carsten(3) und Marvin(4) für Punkte.

Das nächste Spiel folgt schon am kommenden Wochenende in Herford. Hinspiel ging in die Verlängerung, sollte also unter Umständen wieder richtig spannend werden.

Gespielt haben: Carsten Sprick, Daniel Wieder, Simone Sprick, Marvin Voge, Peter Dresenkamp

100er Aufnahmen :

Daniel 121, 101

Carsten 121

Marvin 5 x 100, 140

Highfinish von Marvin mit 120

 

Spielbericht vom 5.11.2022

„Mir egal Gang“ gegen TSV Basdartz  

Tagesform entscheidet

Am 05.11. stand das Nachholspiel und gleichzeitig das letzte Vorrundenspiel auf dem Programm. Unser 6köpfiges Team reiste nach Neesen zum Tabellenschlusslicht.

Kapitän Daniel stellte gefühlt nach Alter auf und ließ Stephan mit Carsten (D1) und Simone mit Peter (D2) beginnen, während er selbst und Robert erstmal zuschauten. Eine scheinbar gute Entscheidung, denn beide Doppel konnten, wenn auch nur knapp, 2:1 gewinnen.

Bei den folgenden Einzeln lief es dann allerdings deutlich ausgeglichener ab…während Stephan und Carsten irgendwie nicht so recht in den Einzelmodus umstellen konnten, lief es bei Simone und Peter zu Beginn und den ganzen Abend wie man es sich selbst und dem Team nur wünschen kann. Beide blieben ohne Niederlage, sorgten somit für einen 6:4 Halbzeitstand für uns, und holten im gesamten Spiel zusammen schonmal 10 Punkte.

Zu Beginn der 2. Hälfte rückte dann auch unser „Jungvolk“ von der Bank nach und ersetzte unser D1 um ebenfalls Spielpraxis zu sammeln. Denn auch wenn nicht immer Punkte dabei rumkommen, ist jedes Spiel ein Stückchen mehr an Erfahrung, die man macht und einen weiterbringt. Einen Punkt konnte Daniel in den Einzeln noch beisteuern und so hieß es am Ende dank der super Tagesform von Simone und Peter 12:8 für uns.

In den Einzeln sorgten somit Daniel(1), Simone(4) und Peter(4) für Punkte.

Fazit: Nach Abschluss der Hinrunde kann man feststellen, dass im Prinzip alles so gelaufen ist wie vor der Saison vermutet. Ohne Druck wird man mit Spaß und auch mal Glück versuchen den dritten Platz bis zum Ende zu halten.

Gespielt haben: Stephan Wedler, Carsten Sprick, Simone Sprick, Peter Dresenkamp, Robert Todeskino, Daniel Wieder

100er Aufnahmen :

Simone 112

Peter 114, 133, 112

Robert 121

Spielbericht vom 15.10.2022

„DC FunDarters“ gegen TSV Basdartz

Aus die Maus, Abstieg in die Spaßgesellschaft

Am vergangenen Samstag, 15.10., kam es wie vermutet zum zweiten Topspiel nacheinander, diesmal auswärts, mal wieder in Nammen. Als zusätzliche Belastung standen einige von uns auch noch ein wenig unter Zeitdruck, da einige bis 20 Uhr bereits auf der nächsten Veranstaltung erscheinen sollten. Die Qual der Wahl hatte Kapitän Daniel….bei 7 mitgereisten TSV-Spielern musste er sich spontan entscheiden wer beginnt, wer ganz zu schaut und wer Ersatz sein würde.

Das extra zeitlich vorgezogene Spiel begann fast pünktlich um 17.15 Uhr. Vom Zeitdruck war zunächst nichts zu spüren, die zeitgleichgespielten Doppel mit Peter+Marvin und Robert+John wurden jeweils knapp gewonnen, bzw. verloren. Nahtlos ging es in die ersten 8 Einzel über, und auch hier zeichnete sich ein völlig ausgeglichenes Spiel ab. 4 Siege, 4 Niederlagen, davon aber 2 x mal wieder knapp 2:1. Fazit : Im Eiltempo durchflog man die erste Halbzeit innerhalb einer Stunde zum    5 : 5 Zwischenstand.

Pause muss sein und so ging es nach ca. 10 Min. wieder weiter. In Halbzeit 2 rückte Carsten für John nach und für Robert kam Stephan ins Spiel. Daniel selbst schob sich die Zusschauerrolle zu. Während die beiden eingewechselten erfahrensten TSVler glatt gewannen, konnten aber auch Peter und Marvin ihr Doppel nach eigentlich nicht mehr einzuholenden Rückstand doch noch letztlich mit 2:1 knapp gewinnen.  7:5, die Tür zum Ruhm weit aufgestoßen.

Doch leider wie so oft in letzter Zeit, riss dann mal wieder der Faden. 4 Einzel, ein Sieg = 8:8, nochmal 4 Einzel, ein Sieg, Ende…..9:11. Grenzenloser Jubel beim gegnerischen Team wurde fair beglückwünscht und Zeitziel mit 19.25h erreicht.

In den Einzeln sorgten Carsten(1), Peter (2) und Marvin (3)  für Punkte.

Man hat mit dem letztjährigen Absteiger super mitgehalten und am Ende wieder etwas unglücklich verloren. Und auch wenn erst 5 Spiele von 12 gespielt sind, sagt die Tabelle schon alles aus was diese Saison noch möglich ist, bzw. was nicht. Der „Druck“ ist weg und man will mit Spaß nun die nächsten Spiele lockerer angehen. Weiter geht es erst am 05.11. mit dem letzten Hinrundenspiel beim Tabellenschlusslicht.

100er Aufnahmen auf TSV-Seite:

135 von Peter

100 von Robert

106 von Stephan

100, 125, 2 x 140 von Marvin

Highfinish

101 von Marvin

Gespielt haben :  Peter Dresenkamp, Marvin Voge, Robert Todeskino, John White, Stephan Wedler und Carsten Sprick.  Zuschauer : Daniel Wieder

Spielbericht vom 7.10.2022

TSV Basdartz gegen “Lucky Shooters”

Erst kein Glück, dann noch Pech dazu

Am vergangenen Freitag, 07.10., kam es zum ersten vermuteten Topspiel. Und leider bewahrheitete sich die Vermutung, dass der abgestiegene Gegner auch gewisse Qualitäten mitgebracht hatte…auch wenn es „nur“ 4 Spieler waren. Wir dagegen hatten mit 6 Leuten zumindest hier die Oberhand.

Der Start an diesem Abend begann sehr ausgeglichen……Doppel Nummer 1 mit Stephan und John mussten sich knapp 1:2 geschlagen geben, Doppel Nummer 2 mit Daniel und Marvin konnten durch ein 2:0 ausgleichen. Simone und Carsten fieberten zunächst von der Ersatzbank mit. Bei den folgenden 8 Einzeln zeigte der Gegner nun aber seine Qualitäten, nur Stephan und Marvin konnten je eine Partie erfolgreich bestreiten, so dass schwupsdiwups ein 3:7 Halbzeitrückstand zu Buche stand. Zu erwähnen allerdings das 4 der verlorenen Einzel knapp mit 1:2 ausgingen, also mit etwas Glück wäre mehr möglich gewesen.

In Halbzeit 2 rückte Carsten für John nach und für Daniel kam Simone ins Spiel. Auch diese Doppel wurden wieder geteilt, Doppel 1 knapp 1:2, Doppel 2 glatt 2:0, also 4:8.

Doch leider lief es bei den letzten 8 Einzeln auch wie in der ersten Halbzeit…..4 x knapp 1:2 verloren, nur 2 Spiele gewonnen, unglaublich. Endergebnis 6:14, insgesamt 10 x 1:2 verloren, da war sicher mehr drin, auch wenn das sicher qualitativ nicht unser bestes Spiel war. Da muss irgendwie der Wurm raus, der im Moment drin ist.

In den Einzeln sorgten Stephan(1) und Marvin (3)  für Punkte.

Nach dem ersten „Brocken“ folgt am 15.10. mit den „DC FunDarters“ bereits der 2te….im Prinzip ist man hier schon zum Siegen verdammt um Titelrestchancen zu wahren, ansonsten bleibt für die restliche Saison genug Zeit um Erfahrungen zu sammeln, und Qualität.

Highlights des Tages auf TSV Seite:

100er Aufnahmen auf TSV-Seite:

114 von Casi

126 von Daniel

100, 115 von Stephan

5 x 100, 102, 127, 140 von Marvin

Highfinish

108 von Stephan

Gespielt haben :  Stephan Wedler, John White, Daniel Wieder, Marvin Voge, Carsten Sprick, Simone Sprick

Spielbericht vom 17.9.2022

„ The Outlaws“ gegen die TSV Basdartz

Same procedure as last game

Am vergangenen Samstag, 17.09., stand das nächste Auswärtsspiel an, die Reise ging mal wieder nach Nammen. Trotz einiger Ausfälle konnten wir dennoch mit 5 Leuten anreisen um uns mit den uns recht unbekannten ehemaligen Jägermeisterdarter1 Team mit nun neuem Namen „The Outlaws“ zu messen. Da Kapitän Daniel aktuell im Urlaub weilt, wurde Marvin erneut als Ersatzkapitän von ihm bestimmt.

Der Start an diesem Abend lief voll nach Plan…Doppel Nummer 1 mit Robert und Marvin siegten glatt mit 2:0, Doppel Nummer 2 mit Stephan und Peter 2:1. Der gerade genesene Carsten verfolgte die 1. Halbzeit von der Ersatzbank. Völlig ausgeglichen verliefen die ersten 8 Einzel….4 Siege auf beiden Seiten, davon 2 x knapp 2:1 verloren, 2 x knapp gewonnen. Egal, 6:4 Halbzeitstand für uns. Dazu kommen einige Highlights ( über 100Punkte Aufnahmen ) auf beiden Seiten, sogar eine 180 vom Gegner.

Die 2. Hälfte begann erneut ausgeglichen….während der für Robert eingewechselte Carsten mit Marvin ihre Partie knapp durchbringen konnten, blieb Doppel 2 diesmal chancenlos….7:5. Dann folgte leider die schlechteste TSV-Phase im Spiel, von den nächsten 4 Einzeln konnte lediglich eins knapp gewonnen werden, schon stand es 8:8 und es bahnte sich spätestens jetzt wieder ein Krimi wie im letzten Spiel an.

Und wie es nicht anders sein konnte, es blieb völlig ausgeglichen, auch wenn wir nun etwas Pech hatten. Peter und Carsten hatten durchaus die Möglichkeit, nur scheiterte es mal wieder unglücklich am „letzten“ Pfeil. Leider beide knapp 1:2. Stephan und Marvin konnten aber ausgleichen und somit ging es wieder einmal in die Verlängerung. Und wie im letzten Spiel zeigte sich das TSV Team wieder als Einheit und zog das Entscheidungsleg völlig überlegen durch, sicherte sich mit dem 11:10 somit den Zusatzpunkt.

In den Einzeln sorgten neben Stephan(2) noch Peter (1) und Marvin(4) für Punkte.

Man kann also jetzt schon absehen, dass auch diese Saison wieder richtig eng, spannend und völlig offen verlaufen wird. Da das nächste Spiel  aufgrund des Kickerturniers verlegt wird, geht es erst am 07.10. mit dem Topspiel daheim gegen die „LuckyShooters“ weiter, eine Woche später dann das 2. Topspiel gegen die „DC FunDarters“, danach wird man sehen wo man steht. Als positiv zu vermelden gibt es noch die Nachnominierung von Sascha, der nach überstandener Schulterverletzung wieder angreifen möchte, hoffentlich ist er zu den Topspielen wieder fit und verfügbar.

Highlights des Tages auf TSV Seite:

100er Aufnahmen auf TSV-Seite:

2 x 140, 120, 2 x 100, und ne 125 im Teamgame von Marvin

131 von Peter

101 von Stephan

Gespielt haben :  Robert Todeskino, Marvin Voge, Stephan Wedler, Peter Dresenkamp, Carsten Sprick

Spielbericht vom 2.9.2022

TSV Basdartz gegen „DC Mato Herford“

Spannung pur, viel Kampf und Krampf

Zum ersten Heimspiel empfingen wir eine uns völlig unbekannte Mannschaft aus Herford. Und es sollte der erste kleine Stolperstein für uns werden…

Da Kapitän Daniel diesmal im BVB Stadion den Sessel wärmen wollte verdonnerte er Marvin als Ersatzkapitän. Erstmalig stand Simone mit in unserem Aufgebot, wollte aber freiwillig erstmal die Ersatzbank drücken. Somit wurden die verbliebenen 4 Spieler mit Stephan und Carsten, sowie John und Marvin in die Doppel verfrachtet.

Während Doppel Nr. 1 ihre Sache mit 2:1 gut machten, scheiterte Doppel Nr.2 glatt mit 0:2. Bei den folgenden Einzeln lief es dann allerdings andersrum, weder Stephan noch Carsten kamen in ihre Partien oder scheiterten jeweils am letzten nötigen Pfeil zum Beenden. Dafür blieben John und Marvin in ihren Partien ungeschlagen, somit Halbzeit 5:5.

Zu Beginn der 2. Hälfte war es dann soweit und Simone kam zu ihrem ersten TSV-Einsatz für Stephan in die Partie. Die anstehenden Doppel wurden erneut geteilt wobei John und Marvin diesmal den Punkt beisteuerten. 6:6

Den Anfang der nächsten Einzel machten Simone und John, und auch hier fehlte beiden wieder das Glück des Tüchtigen um die Sätze mit den richtigen Pfeilen zu beenden. 6:8 Etwas mehr Glück hatten Casi und Marvin und glichen wieder aus, 8:8.

Der zwischenzeitige 8:10 Rückstand und somit die drohende Niederlage konnte durch John und Marvin nochmal ausgeglichen werden, 10:10. Das entscheidene Teamgame allerdings lief dann wieder voll nach Plan und wir konnten mit einem Endergebnis von 11:10 zumindest 2 der 3 möglichen Punkte auf unser Konto verbuchen.

Fazit: Der Gegner zeigte sich als sehr umgängliche nette Mannschaft die es verstanden hat, unsere Schwächen und Glücklosigkeit auszunutzen. Da ist noch reichlich Luft nach oben,  wenn man dann auch in den Spitzenspielen bestehen und Punkten will.

Gespielt haben: Stephan Wedler, Carsten Sprick, John White, Marvin Voge, Simone Sprick

Highlights des Tages auf TSV Seite:

Highfinish von 111 von Marvin

100er Aufnahmen :

Carsten 133

Marvin 3 x 100

 

Spielbericht vom 27.8.2022

„Och nöö“ gegen die TSV Basdartz

Neue Saison, neues Spiel, neues Glück

Auftakt nach Maß

Bereits früher als vermutet kehrten die TSV-Darter zurück in den Saisonmodus. Bereits am letzten Augustwochenende stand das erste Saisonspiel gegen das ebenfalls in Steinbergen spielende Team „Och nöö“ an. Somit quasi ein Auswärtsspiel zu Hause. Und es sollte ein Abend der Scores werden, noch nie gab es im TSV-Team so viele Highlights. Kapitän Daniel setzte sich selbst mal wieder erstmal auf die Bank und ließ Stephan mit Marvin und Carsten mit Peter starten.

Und es fing gut an, beide Doppel konnten, wenn auch knapp, ihre Partien mit jeweils 2:1 gewinnen. Von den folgenden 8 Einzeln konnten 5 gewonnen werden, somit ein beruhigendes 7:3 für uns zur Halbzeit.

Zu Beginn der 2. Hälfte juckte es Daniel dann doch in den Fingern und wechselte sich für Stephan ein, der seine beiden Einzel gewonnen hatte. Nachdem zumindest eines der beiden folgenden Doppel erfolgreich endete, folgten 6 weitere Siege in den Einzeln. Macht unterm Strich ein 14:6 Erfolg im Auftaktmatch.

In den Einzeln sorgten neben Stephan(2) noch Peter (3), Marvin(4), Casi(1) und Daniel(1) für Punkte.

Fazit: Auftakt gelungen, so kann es weiter gehen.

Gespielt haben: Stephan Wedler, Marvin Voge, Carsten Sprick, Peter Dresenkamp, Daniel Wieder

Highlights des Tages auf TSV Seite:

Highfinish von 100 von Marvin

100er Aufnahmen :

Peter 117

Stephan  121, 133

Carsten 108

Daniel 132

Marvin 2 x 100, 122

 

Saison 2022 1. Halbjahr

Spielbericht vom 16.7.2022

„Die Spezies“ gegen TSV Basdartz

Saisonfinale

Am vergangenen Samstag, 16.07.  kam es zum letzten Saisonspiel. Hier wurde das TSV-Team noch einmal auswärts gefordert und die Reise ging ins ca. 50km entfernte Rahden…mit 2 PKW´s und 6 Spielern. Die Reise wurde angetreten mit dem Ziel, mindestens Platz 3 zu sichern. Dafür mussten lediglich 3 der anstehenden 20 Spiele gewonnen werden. Sofern man die Gesamtpartie sogar gewinnen würde, wäre sogar noch die Minimalchance auf Platz 2 vorhanden gewesen….nur so viel vorweg…der Tabellenführer konnte keine Schützenhilfe leisten und verlor das letzte Spiel gegen den Tabellenzweiten.

Somit blieb es beim Versuch das während der Saison, nach entscheidenen Niederlagen, neu gesteckte Saisonziel Platz 3 zu erreichen. Kapitän Daniel schickte dafür Stephan mit John, und Peter mit Carsten in die Startformation. Während das erste Doppel ziemlich chancenlos blieb, konnte das zweite Doppel knapp den ersten Sieg landen. Auch bei den anstehenden ersten 8 Einzeln stellte sich mal wieder heraus, dass viel von der Tagesform abhängt, und an diesem Tage war es Peter, der es in Halbzeit 1 fast alleine gerichtet hat…beide Einzel gewonnen, sauber. Dazu ein weiterer Punkt von Stephan und Platz 3 war mit einem Pausenstand von 4:6 aus unserer Sicht gesichert.

Erleichterung machte sich breit und die weiteren Spiele konnten etwas entspannter angegangen werden. Auch die Ersatzspieler konnten noch etwas Praxis sammeln, für John kam Robert, und für Carsten kam Daniel ins Spiel. Die Doppel 3+4 wurden wieder geteilt, und von den weiteren letzten 8 Einzeln konnten wiederum Peter, Stephan und Daniel noch jeweils einen weiteren Punkt beisteuern.

Somit stand relativ zügig das Endergebnis fest….zwar 8:12 verloren, aber Tagesziel erreicht.

Gespielt haben:  Stephan Wedler, John White, Peter Dresenkamp, Carsten Sprick, Robert Todeskino und Daniel Wieder.

Highlights des Tages auf TSV Seite:

100 von Daniel

101 von Robert

Saisonfazit: Wie oben geschrieben waren die Träume vom direkten Wiederaufstieg nach den Hinspielniederlagen gegen den späteren Gruppensieger „Panzerknacker“, überraschend gegen den Tabellenfünften „DC all 4 one“ und zum Rückrundenstart gegen den zweiten „Taylors Erben“ geplatzt. Aber…es waren sich alle einig, dass diese Gruppe sicher zu der stärksten C-Ligen der letzten Jahre gehörte. In jeder anderen Staffel hätte es sicher für mehr gereicht. Doch „hätte hätte“ zählt nicht, die beiden Gruppensieger sollten beide den Aufstieg geschafft haben und wären dann in der nächsten Saison nicht mehr dabei. Als Absteiger aus der B-Liga droht mit den „Mighty Horses“ aus Bad Oeynhausen ein altes bekanntes Team dazuzustoßen, aber gegen das Team hat man im Aufstiegsjahr schon gewinnen können, daher machbar. Somit wird man nach der nun anstehenden Sommerpause bis Ende August wieder den Aufstieg anvisieren. Das Team scheint personell so zusammen zu bleiben…lediglich Sascha steht aktuell aus privaten Gründen nicht zur Verfügung, das Team hofft aber, das er zur neuen Saison wieder mit auf Punktejagd für den TSV gehen kann. Und mit Simone Sprick hat man auch schon den ersten Neuzugang, die auch reichlich Erfahrung mitbringt. Daher….kann losgehen.

Überbrückt wird die Zeit mit Training, Testspielen und Turnieren, um weiter in Form zu bleiben.

Spielbericht vom 9.7.2022

TSV Basdartz gegen „DC All 4 one“

Was. Ein. Spiel.

Am vergangenen Freitag, 09.07.  kam es wie angedeutet zum vielleicht schon vorentscheidenden Spiel was die Endplatzierungen und die damit verbundenen Preisgelder betrifft. Dementsprechend angespannt war die Spielvorbereitung, trotzdem wurde unter den Teams gefachsimpelt und gelacht, da man sich zum Teil schon sehr lange kennt. Das TSV-Team war mit 6 Spielern beim letzten Heimspiel anwesend und in gemeinsamer Teamabsprache wurde von Kapitän Daniel anhand der Tagesform und bisherigen Saisonergebnissen das Startteam aufgestellt.

Somit eröffneten Peter und Stephan mit dem ersten Doppel das Spiel. Doch auch der Gegner war bestens eingestellt, erwischte den besseren Start und das TSV-Team musste sich geschlagen geben.

Das zweite Doppel mit Daniel und Marvin konnte die Erfolgsmotivation aus der Vorwoche mit ins erste Spiel nehmen und konnte die Partie klar gewinnen. 1:1.

Auch bei den folgenden 8 Einzeln ging es weiter hin und her…Daniel und Marvin konnten auch hier ihre aktuell gute Form bestätigen und holten 4 Punkte, Stephan einen und etwas Pech hatte Peter, der sich 2x einem Gegner mit etwas mehr Glück geschlagen geben musste. Folge….6:4 für TSV und Wechsel. Für Peter kam Carsten ins Spiel.

Folglich durfte er auch gleich im Doppel die 2. Hälfte beginnen, und obwohl erstmalig in dieser Saison unter Beobachtung seiner Frau Simone ( erster Neuzugang für die kommende Saison, Extrabericht folgt) zeigte er keine Nervosität und holte mit Stephan den 7. Punkt. Auch Daniel und Marvin ließen nicht locker und konnten  erneut, wenn auch diesmal knapp, gewinnen. 8:4.

Aber dann….trotz mahnender Worte begann man nun etwas zu schwimmen….die ersten 3 Einzel wurden glatt verloren und plötzlich stand ein 8:7 auf der Tafel. Nun zählte jeder Punkt, jeder Pfeil, jeder Score um irgendwie auf den ersehnten 11. Punkt zu kommen, aber der Weg erschien noch unendlich. Marvin behielt die Nerven, 9:7.  Noch 4 Einzel….Stephan hatte hier weniger Glück als sein Gegner und verlor knapp, 9:8. Dann packte Casi eines seiner besten Spiele der Saison aus….im richtigen Moment, siegt glatt und sichert das 10:8. Es folgten die letzten beiden Einzel…und beide machten es richtig spannend und gingen über drei Sätze.

Die Nervosität war nun allen anzumerken. Doch dann die Erlösung, der Aufschrei, Daniel finished zuerst und der Druck war genommen. Kurz danach schloss auch Marvin die Partie erfolgreich ab und die Freude über ein 12:8 war groß, puh, welch eine Spannung.

Bedeutet….Platz 4 ist ganz sicher, für Platz 3 reicht im letzten Spiel sogar eine Niederlage, sofern man 3 der 20 zu vergebenen Punkte holt. Und sofern der Tabellenzweite gegen den bereits sicheren Meister im letzten Spiel verliert, und der TSV sein Spiel gegen den Viertplazierten gewinnt, wäre man sogar noch zweiter. Motivation sicher genug nochmal alles im letzten Spiel am kommenden Samstag zu geben, auch wenn man leider erstmalig auf Sascha und Marvin in einem Spiel verzichten muss.

Gespielt haben:  Stephan Wedler, Peter Dresenkamp, Daniel Wieder, Marvin Voge und Carsten Sprick.

Dabei waren: Robert Todeskino und Simone Sprick.

Highlights auf TSV Seite

126 von Daniel

133 von Carsten

112 von Stephan

119 von Marvin

Highfinish 120 von Marvin

Spielbericht vom 2.7.2022

TSV Basdartz gegen die „Jägermeister Darter 3“ 15:5

Vier gewinnt

Am vergangenen Freitag, 02.07.  kam es zum Nachholspiel gegen den aktuell Vorletzten. Somit auch dies eine lösbare Aufgabe, auch wenn man personell gerade so auf 4 Leute kam. Und wieder konnte man das Spiel erfolgreich bestreiten, obwohl zwischendurch hier und da mal etwas Sand im Getriebe war.
Aufgrund des personellen Engpasses blieb diesmal auch Kapitän Daniel keine andere Wahl als alle Spiele zu bestreiten….und er lieferte, und zwar mit 4 Einzel- und 2 Doppelsiegen satte 6 Punkte. Doch der Reihe nach….

Stephan und Carsten eröffneten den Abend als erstes Doppel und schon nach kurzer Zeit und einem glatten Sieg ging man in Führung. Auch Doppel Nummer 2 mit Daniel und Marvin konnten siegen, wenn auch nicht ganz so glatt. Von den folgenden 8 Einzeln konnten ganze 6 gewonnen werden, davon allerdings 4 nur knapp mit 2:1…..So täuschte der Halbzeitstand von 8:2 etwas, aber egal, es war eine beruhigende Führung.

Nachdem zu Beginn der 2. Hälfte erneut die Doppel gewonnen wurden, war jegliche Spannung weg und die Frage war nur noch wie hoch der Endstand sein würde. Weitere 5 Einzelsiege sorgten für den klaren 15:5 Heimsieg, damit erneut die Pflichtaufgabe erfüllt.

Somit ist die Tabelle wieder gerade gerückt, alle haben nun 12 Spiele absolviert….und man sieht nun wie spannend es zugeht. Am kommenden Freitag, 09.07. kommt es dann zu dem Spiel, bei dem es nun um Plätze und somit um Siegprämien geht. Bei einem Sieg wäre Platz 3 so gut wie sicher, daher hofft man auf mögliche Bestbesetzung, wie auch immer die aussehen mag und der Kapitän zusammenstellt. Es ist das letzte Heimspiel, bislang konnte man alles gewinnen, nur gegen den Tabellenführer verlor man erst in der Verlängerung und sammelte immerhin einen Punkt. Das Hinspiel gegen den kommenden Gegner „DC all 4 one“ wurde allerdings verloren, daher bleibt es voller Spannung abzuwarten, in welcher Besetzung beide Teams auflaufen werden.

Highlights des Tages auf TSV-Seite:

140, 104, 160 von Daniel

114 von Carsten

125 von Marvin

Gespielt haben:  Stephan Wedler, Carsten Sprick, Daniel Wieder und Marvin Voge.

Spielbericht vom 24.6.2022

TSV Basdartz gegen „AK Osborne“ 15:5

TSVler voll konzentriert zum Sieg

Am vergangenen Freitag, 24.06., stand das Nachholspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Bad Oeynhausen an. Und trotz der vermeintlich leichten Aufgabe ist man die Sache mit dem nötigen Ernst angegangen….zeigen auch die unten stehenden Highlights…

Und auch das der Gegner erstmalig mit einem neuen Spieler aus der Steeldartszene aufgelaufen ist, konnte uns nicht aus der Ruhe bringen. Beide Doppel, sowohl Robert und Carsten, als auch Stephan und Marvin, konnten ihre Partien glatt mit 2:0 gewinnen. Und auch die nächsten 8 Einzel wurden überwiegend dominiert und der Pausentee konnte bei einer beruhigenden 8:2 Führung genossen werden.

Nachdem auch die nächsten beiden Doppel zu Beginn der 2. Hälfte glatt gewonnen werden konnten, war der Drops eigentlich schon gelutscht. Die letzten 8 Einzel wurden ebenfalls solide runtergespielt, 5 davon zu unseren Gunsten, somit Endstand 15:5.

Die Tabellenkonstellation entwickelt sich immer mehr zu einem richtig spannenden Saisonfinale. Platz 1 ist durch und nicht mehr einzuholen, zwischen Platz 2 – 5 liegen im Moment 7 Punkte, wir haben noch ein Spiel weniger. Dieses wird am kommenden Samstag, 02.07. nachgeholt, gegen den Vorletzten, also auch machbar. Dann würde aus den letzten beiden Spielen ein Sieg zum dritten Platz reichen….aber…. immer von Spiel zu Spiel schauen.

Highlights des Tages auf TSV-Seite:

1 x 119 + 1 x 132 von Robert

1 x 130 + 1 x 126 von Carsten

3 x 140 von Marvin

9Darter von Marvin ( 140, 74, 19+20+T16)

Gespielt haben : Robert Todeskino, Carsten Sprick, Stephan Wedler, Marvin Voge

mit dabei war : Daniel Wieder

Spielbericht vom 17.6.2022

TSV Basdartz gegen die „Panzerknacker“ 10:11

Ein wahres Spitzenspiel

Am vergangenen Freitag, 17.06. gab es das Wiedersehen mit den Panzerknackern in unserer Heimstätte. Und die Vorzeichen waren klar gesetzt….wir auf der Jagd nach jedem Punkt um eventuell noch Platz 3 zu sichern, und der Gegner als immer noch ungeschlagener Tabellenführer ohne Punktverlust kurz vorm vorzeitigen Aufstieg.
Und das der Gegner auch dieses Spiel nichts freiwillig verschenken wollte, zeigte sich in der Aufstellung….in Bestbesetzung und mit 9 Spielern reiste man an.

Doch auch wir mit unserem 5 köpfigen Team ließen uns davon nicht beeindrucken, und sorgten ebenfalls dafür, dass es wieder, wie bereits im Hinspiel, ein richtig gutes, wenn nicht sogar das Spiel der Saison wurde.

Doppel Nr. 1 konnten Stephan und Peter für uns entscheiden, beim 2.Doppel kamen Carsten und Marvin noch nicht so richtig ins Spiel und mussten sich knapp geschlagen geben. Danach wie immer für jeden 2 Einzel, und auch hier waren nun alle voll motiviert und jeder konnte eins, Marvin sogar beide gewinnen. Halbzeit 6:4 …. Wahnsinn, eine Überraschung war zum Greifen nah. Auch der Gegner wusste keinen Rat, wechselte zur Halbzeit bereits zum 2. Mal.

Auch der Start in die 2. Halbzeit begann ausgeglichen….die Doppel wurden erneut geteilt, wobei diesmal Casi und Marvin den Punkt holten. Somit 7:5, weiter das Ziel vor Augen.

In den letzten 8 Einzeln musste die Entscheidung fallen…doch genau ab hier stellte der Tabellenführer unter Beweis, warum sie in der Tabelle oben sind. Zwar konnte Marvin auch diese beiden Einzelpunkte holen und Casi noch einen, das war es aber. 3 Einzel wurden denkbar knapp mit 1:2 verloren, es war also wirklich der Sieg zum Greifen nah. Also 10:10, trotzdem Grund zur Freude, schließlich der erste Punkt den der Gegner abgab. Und es hätte durch das anstehende Teamgame ja auch noch der 2. Punkt werden können…..hätte, hier ließ uns der Gegner aber keine Chance, somit blieb es bei dem einen Punkt….dennoch wie erwähnt, ein super spannendes Spiel, welches das C-Liga-Niveau deutlich überschritt.

Highlights des Tages auf TSV-Seite:

2 x 140 von Marvin

8Darter von Marvin (140, 81, T20+20)

103 Highfinish von Marvin

Am kommenden Freitag folgt das Nachholspiel gegen den Tabellenletzten aus Oeynhausen, allerdings stehen voraussichtlich bei uns nur 4 Spieler zur Verfügung. Egal, muss reichen.

Gespielt haben:  Stephan Wedler, Peter Dresenkamp, Carsten Sprick, Marvin Voge. 

mit dabei war : Daniel Wieder

 

Spielbericht vom 27.5.2022

TSV Basdartz gegen „Jägermeister Darter 4“ 14:6

Aufgabe gemeistert nach zerfahrenem Beginn

Am vergangenen Freitag, 27.05., stand das Erste von nun 5 aufeinander folgenden Heimspielen an. Tabellarisch sollte die Sache recht eindeutig verlaufen, dachte man. Aber irgendwie begann es alles andere als das….

Beide Doppel, sowohl Alexandra und Carsten, als auch Stephan und Marvin, begannen den Spielabend ein wenig wie gehemmt oder blockiert, lediglich Stephan, der einen guten Abend erwischte, konnte gleich zu Beginn und immer wieder im Laufe des Abends ein paar Highlights setzen. So wurden die Doppel geteilt und auch die folgenden 5 Einzel begannen nicht gut und es stand völlig überraschend 3:4. Erst danach kamen alle anderen TSVler so langsam in Tritt, konnten noch 3 Einzel erfolgreich bestreiten und es stand 6:4 zur Halbzeit.

Zur 2. Halbzeit tauschte John mit Alex, fügte sich gleich gut mit ein, und blieb den restlichen Abend ungeschlagen. Auch die anderen 3 sorgten nun in der 2. Hälfte für klare Verhältnisse und es wurden lediglich nur noch 2 Spiele abgegeben, somit ein 14:6 am Ende der Partie.

Nach der nun anstehenden 1wöchigen Pfingst-Pause geht es voraussichtlich am 10. Juni weiter gegen das Tabellenschlusslicht. Am 17.Juni folgt dann das Gegenteil, der Tabellenführer reist an.

Highlights des Tages auf TSV-Seite:

1 x 180 + 1 x 140 von Stephan ( die erste 180 in dieser TSV Saison )

1 x 140 von Marvin

1 x 117 von Carsten

Highfinish von 137 von Marvin

Gespielt haben : Alex Wienecke, Carsten Sprick, Stephan Wedler, Marvin Voge, John White

mit dabei war : Daniel Wieder

Spielbericht vom 21.5.2022

„Taylors Erben“ gegen die TSV Basdartz 13:7

Darts meets Kultur

Bereits einen Tag nach dem letzten Hinrundenspiel ging es am Samstag, 21.05. bereits weiter mit dem ersten Spiel der Rückrunde…mal wieder auswärts. Aufgrund der Entfernung war man sich einig, dass man aus ökologischen Gründen mit nur einem PKW und 5 Spielern die Reise antrat….sie führte uns ins 70km entfernte Quernheim. Warum eine solche Ligaeinteilung mit solchen Entfernungen zustande kam, wird wohl das Geheimnis der Ligasekretärin bleiben, aber egal, wir mussten ja nur einmal dorthin, für den Gegner ist jedes Auswärtsspiel eine spritfressende Tour. So ging es los mit Kühlbox, guter Laune und Musik.

Dort angekommen staunten wir erstmal über die Größe des Komplexes, schließlich beinhaltete dieser 2 Kinos, Gaststube, großen Vorraum mit WC-Zugang und einen recht großen Aufenthaltsraum mit Billiardtisch, mit D-Mark (gab es vom Wirt) funktionierende Jukebox mit Songs vergangener Tage, ach ja, und ein paar Dartautomaten. Der Gegner, durch das Hinspiel und unserem Sieg gewarnt, bot außer einer Personalie eine komplette neue Mannschaft auf. Auch der Ernst stand den Gegnern mehr als jeglicher Spaß ins Gesicht geschrieben. Während des Spiels gab es immer wieder kleinere Reibereien, für unsere doch so friedliche Truppe eher ungewöhnlich.

Die ersten beiden Doppel (Carsten mit Marvin und Peter mit Robert) wurden sich geteilt, doch schnell stellten wir fest, dass die Einzel an diesem Tag nicht unsere Stärke sein sollten, vielleicht doch durch die Reisestrapazen. Von den 8 folgenden Einzeln konnten nur 2 gewonnen werden, somit 3:7 Rückstand zur Halbzeit.

Bevor es weiterging, folgte wieder etwas Kultur. Wir bekamen eine Führung vom Chef persönlich und wir erhielten einen kurzen Einblick in beide Kinos, vorbei an Kasse, Popcornstand und Gästen, die kurz vor ihrem Filmstart standen. Laut Internet und diversen Fernsehberichten ist Quernheim wohl der kleinste Ort Deutschlands, der ein eigenes Kino hat. Na denn…

Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde noch einmal Hoffnung geschöpft da beide Doppel gewonnen wurden, doch auch danach konnte die Einzelstatistik nicht aufgebessert werden. Daniel kam für Robert zum Einsatz.

Somit letztlich verdiente Auswärtsniederlage von 7:13 gegen starken Gegner der nach Spielende dann auch entspannter wurde und es folgten noch einige nette Gespräche.

Highlights des Tages auf TSV-Seite:

2 x 140 von Marvin

Von den verbleibenden 6 Spielen haben wir nun erstmal 5 Heimspiele, also Chance genug um den noch gut dotierten 3.Platz zu erreichen. Weiter geht es am 27.05. gegen die Jägermeister Darters 4.

Gespielt haben:  Carsten Sprick, Marvin Voge, Robert Todeskino, Peter Dresenkamp, Daniel Wieder

Spielbericht vom 20.5.2022

TSV Basdartz gegen „Die Spezies“ 14:6

Verfolger erstmal abgeschüttelt

Am vergangenen Freitag, 20.05., kam es zum nachzuholenden letzten Spiel in der Hinrunde, 7. Spiel, aber erst das 2. Heimspiel. Obwohl der Aufstiegsdruck von der Mannschaft selbst genommen wurde, ging in diesem Spiel dennoch um einiges….Platz 3 oder 5 war die Option nach Hinrundenabschluss, je nach Ausgang dieses Spieles. Kapitän Daniel hatte bei 8 anwesenden TSV-Spielern fast volle Auswahl bei der Mannschaftsaufstellung, wobei wie immer nur 6 Spieler:innen nominiert werden durften. Ihm selbst und John blieben die Zuschauerrolle, Robert und Carsten die Ersatzbank. Somit starteten Stephan und der nach Schulterverletzung genesene Sascha als Doppel 1, sowie Alex Wienecke, die ihren ersten Saisoneinsatz hatte, zusammen mit Marvin als Doppel 2. Und es begann gut. Das erste Doppel konnte sich knapp, aber verdient 2:1 durchsetzen. Das zweite Doppel erledigte seine Startaufgabe im Eiltempo….Beide Sätze in 4 Runden, fertig, 2:0. Die anschließenden ersten 8 Einzel wurden fair geteilt, somit Halbzeitstand 6:4.

Zur 2. Halbzeit wurde Carsten für Alex eingewechselt…und er war auch gleich vollkonzentriert im Spiel, sowohl das Doppel, als auch die beiden Einzel konnte er ohne Satzverlust für sich entscheiden. Aber auch alle anderen sorgten im anderen Doppel und den weiteren 6 Einzeln für weitere Punkte und so lautete der Endstand nach schnellen 2 Std und 15 Min. ziemlich eindeutig 14:6.

Somit sollte als kleiner Anreiz ohne Druck zumindest Platz 3 für die Rückrunde das Saisonziel sein.

Highlights des Tages auf TSV-Seite:

Highfinish von 113 von Marvin

Gespielt haben: Stephan Wedler, Sascha Kuniß, Alexandra Wienecke, Marvin Voge, Carsten Sprick

 

 

Spielbericht vom 30.4.2022

„ DC All 4 One“ gegen die TSV Basdartz 11:9

Traum wird zum Alptraum

Am vergangenen Samstag, 30.04., stand das nächste Auswärtsspiel an, die Reise ging nach Minden in Bielemeyer´s Darttempel. Mittlerweile aufgerüstet auf 3 kleine Räumlichkeiten die alle ausschließlich dem Dartsport zur Verfügung stehen. Standardmäßig wurde die Reise wieder mit 6 Spielern angegangen.

Auf Wunsch des Gastwirtes sollte auch überpünklich angefangen werden, da für die Nacht bereits ein Urlaubsflug anstand. Und so begann man wie üblich mit den beiden Doppeln….allerdings gleichzeitig, quasi 8 Spieler auf ca. 10 m².

Ob dies der Grund war, oder die Tatsache das es Dosenbier aus Gläsern gab, man weiß es nicht, allerdings wurde der Start voll versemmelt. Beide Doppel und 3 der ersten 4 Einzel wurden verloren….somit schnell ein 1 : 5 aus unserer Sicht. Danach kam man so langsam ins Spiel und man erkämpfte sich ein 4 : 6 zur Halbzeit.

Auch die 2. Hälfte begann wieder mit den beiden Doppeln zeitgleich, aber diesmal war man darauf eingestellt und beide Doppel gingen an uns, somit 6:6. Ab da an war uns eigentlich klar, dass wir nun alle Trümpfe in unserer Hand hatten. Allerdings zeigten sich scheinbar dann die Auswirkungen des Halbzeitumtrunks, anders ist es eigentlich nicht zu erklären, das man die folgenden 4 Einzel komplett am Block allesamt verloren hat, und somit 6:10 zurücklag. Auch ein letztes Aufbäumen nützte nichts mehr und so stand es am Ende nach ca. 2 Stunden zwar knapp aber letztlich verdient 9:11 für den Tabellenfünften.

Da alle anderen Topteams sich keinen Ausrutscher leisteten, sieht es mit einem sofortigen Wiederaufstieg nun alles andere als gut aus. Es gibt zwar noch minimale Restchancen, auch ggf. als Zweiter mit „hochzugehen“, aber der Druck für die nächsten Spiele sollte nun erstmal von allen abgelegt sein.

Nach der nun anstehenden 3wöchigen Pause geht es voraussichtlich am 20. und 21. Mai weiter mit einem Doppelspieltag.

Highlights des Tages auf TSV-Seite:

2 x 140 von Marvin

Highfinish von 112 von Marvin

Gespielt haben : Carsten Sprick, Marvin Voge, Robert Todeskino, Peter Dresenkamp, Daniel Wieder

mit dabei war : Stephan Wedler

Spielbericht vom 23.4.2022

„Jägermeister Darters 3“ gegen die TSV Basdartz 5:15

Pflichtaufgabe souverän gemeistert

Am vergangenen Samstag, 23.04., kam es nach dem freiem Osterwochenende zum 5. Ligaspiel, wieder einmal auswärts. Nach der ersten Saisonniederlage reiste unser erneut 6-Mann-starkes Spielerteam erstmalig zusammen mit Spartenleiter, Motivator und Mahner John nach Nammen. Mahnende Worte brauchte er an dem Abend allerdings nicht aussprechen, da Kapitän Daniel sein Team scheinbar gut eingestellt hatte.

Sowohl das erste Doppel mit Peter und Sascha, als auch das zweite Doppel mit den erfahrensten Spielern im Team mit Stephan und Carsten konnten die ersten Punkte einfahren werden.

Von den folgenden 8 Einzeln konnten 6 gewonnen werden, somit ein beruhigendes 8:2 für uns zur Halbzeit.

Auch die 2 Hälfte begann mit zumindest einem weiteren Doppelsieg vielversprechend und somit benötigte man von den letzten 8 Einzeln nur noch 2 Siege.

Letztlich war es auch Stephan der insgesamt einen Sahnetag erwischte und an dem Abend alle seine 4 Einzelspiele glatt mit 2:0 gewinnen konnte. Sascha hingegen musste nun auch nach 14 Einzelsiegen in Folge seine erste Saisonniederlage hinnehmen, also doch nur ein Mensch 😉. Auch alle anderen eingesetzten Spieler spielten ihre Partien solide runter und trugen zu weiteren Punkten bei.

Auch die eingewechselten Robert ( zur Halbzeit) und Daniel (zum letzten Spiel) trugen nicht zu einem negativen Bruch bei und so hieß es am Ende nach ca. 3 Stunden Gesamtzeit 15:5 für uns.

Nach dieser Pflichtaufgabe folgen noch 2 weitere bis zum Abschluss der Hinrunde, die nächste schon am nächsten Wochenende am 30.04., mal wieder auswärts, diesmal in Minden gegen die „DC All 4 One“, die nur knapp eine Überaschung verpasst haben…. gegen den aktuellen Tabellenführer verlor man nur 11:9, schade. Sollte für das TSV-Team aber Warnung genug sein um auch das Spiel wieder voll konzentriert anzugehen.

Highlight des Tages auf TSV-Seite: 

Highfinish von 116 von Sascha

Highfinish von 130 von Robert

Gespielt haben: Peter Dresenkamp, Sascha Kuniß, Carsten Sprick, Stephan Wedler, Robert Todeskino, Daniel Wieder

Spielbericht vom 8.4.2022

„Panzerknacker“ gegen die TSV Basdartz 11:9

Satz mit X im Spitzenspiel

Am vergangenen Freitag, 08.04., kam es wie erwartet und angekündigt zum Spitzenspiel gegen die Panzerknacker. Dabei mussten wir kurzfristig unser Heimrecht tauschen, da unser Gastwirt in Steinbergen sich ebenfalls nicht vor dem Virus verstecken konnte und so keine Gäste empfangen durfte. Somit reisten wir erneut mit 6 Leuten zum Auswärtsspiel nach Rinteln ins „Safe“.

Im ersten und dritten Doppel ließen Sascha und Marvin ihren Gegnern keine Chance und konnten glatt 2:0 und 2:1 gewinnen. Im zweiten Doppel hatten Peter und Daniel denkbar knapp und unglücklich das Nachsehen und mussten sich 2:1 geschlagen geben.

Während Sascha im Anschluss erneut alle seine 4 Einzel gewinnen konnte, musste Marvin neben 3 Siegen auch seine erste Einzelniederlage hinnehmen. Leider sollten dies an dem Abend dann auch die einzigen TSV-Punkte bleiben. Denn weder Peter und Daniel, noch die zur 2. Halbzeit eingewechselten Carsten und Robert blieb es vergönnt zumindest eines ihrer Einzel zu gewinnen, so auch das vierte Doppel.

Wie knapp es insgesamt war, sieht man an den insgesamt 6 gegnerischen Siegen mit 2:1, hier hätte es also mit etwas Glück auch andersrum ausgehen können, aber entweder agierte man unglücklich beim Checken, oder dem Gegner gelang wie z.B. gegen Carsten ein Highfinish von 128.

Und welche Qualität das Spiel hatte, sieht man an der Gesamtspielzeit von unter 2 Stunden.

Somit mussten die TSVler trotz Fanunterstützung ihre erste Niederlage hinnehmen. Halbzeit 4:6, Endstand 9:11, aus die Maus. Doch Kopf in den Sand stecken ist noch keine Option…..noch ist nichts verloren, denn es scheint sich nach 4 Spieltagen zu einem Dreikampf um die Spitze heraus zu kristallisieren…..Die „Taylors Erben“ scheinen ebenfalls Anspruch auf den Staffelsieg zu erheben, und gegen die konnte man am ersten Spieltag bereits gewinnen……

Weitere Ausrutscher sollte man sich also nicht mehr erlauben, und das nächste Spiel findet am 23.04. in Nammen statt, also wieder auswärts.

Highlight des Tages auf TSV-Seite: Ein Highfinish von 100 von Marvin

Gespielt haben: Sascha Kuniß, Marvin Voge, Peter Dresenkamp, Daniel Wieder, Carsten Sprick, Robert Todeskino

Spielbericht vom 1.4.2022

„AK Osborne Darters“ gegen die TSV-Basdartz 2:18

Aller guten Dinge sind 3…..3. Spiel, 3.Sieg, und dritte mal 3 Punkte.
Am vergangenen Freitag, 01.04., reisten wir mit 6 Leuten zum 2. Auswärtsspiel in Folge, diesmal nach Bad Oeynhausen. Ort des Geschehens…AK Bel Etage, eher bekannt als Location für kleinere LiveActs und Hutkonzerte, dies lässt sich zumindest vermuten wenn man die zahlreichen Plakate der letzten Jahre an sämtlichen Wänden in Augenschein nahm. Gastgeber und Gegner waren die AK Osborne Darters.
Trotz überschaubarer Größe schien alles da zu sein, was man für einen lustigen Abend benötigt……kleine Theke, Kühlschrank mit Kaltgetränken, Musik und ein Dartautomat der auf der Tanzfläche stand….und es stellte sich nicht als Aprilscherz heraus, das hier tatsächlich nur auf einem Automaten gespielt wurde, doch egal, der Kühlschrank sah gut gefüllt aus und wir ließen uns durch die drohende Spiellänge nicht verunsichern.
Dies zeigte sich dann auch schnell in den ersten Spielen.
Sowohl das erste Doppel mit Robert und Marvin, als auch das zweite Doppel mit Sascha und Daniel ließen nichts anbrennen und sicherten die ersten Punkte. Alle 4 konnten im Anschluss auch ihre beiden Einzel überwiegend klar gewinnen und so stand es, wie schon im letzten Spiel, wieder 0:10 für uns zur Halbzeit.
Als kleine Überraschung wurde uns zur Halbzeit nicht direkt der übliche Flachmann gereicht, sondern selbstgemachte Gratis-Pizza…aufgrund der drohenden Spiellänge kam das natürlich als gute Idee bei uns an.
Mit Beginn der zweiten Hälfte wechselte sich Kapitän Daniel selber aus und Carsten kam zum Einsatz. Stephan verzichtete auf einen Einsatz und erfüllte die Rolle des Motivators mit Tipps und Keksen bravourös.
Wieder wurden souverän die beiden Doppel glatt gewonnen. Von den verbliebenen 8 Einzeln konnten weitere 6 gewonnen werden, so dass erneut ein starker Auswärtserfolg von diesmal 2:18 nach 4 Stunden am Ende feststand.
Sportlich blieben besondere geworfene Höhepunkte aus so dass letztlich die selbstgemachte Pizza als Highlight erwähnt bleibt.
Somit kommt es nun am kommenden Freitag, 08.04. um 18.30 Uhr in unserer Heimlocation in Steinbergen zum ersten Spitzenspiel gegen das punktgleiche Team der Panzerknacker. Dort könnte man dem Traum vom sofortigen Wiederaufstieg schon etwas näher kommen.

Gespielt haben: Robert Todeskino, Marvin Voge, Sascha Kuniß, Daniel Wieder, Carsten Sprick

Motivator: Stephan Wedler

 

Spielbericht vom 19.3.2022

„Jägermeister Darters 4“ gegen die TSV-Basdartz 3:17

Nach den gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Auswärtsspiel stattfinden.

Wir reisten mit 7 Spielern an.

Gleich zum Anfang haben wir die beiden Doppel-Spiele gewonnen und sind somit gut ins Spiel reingekommen.

Danach kamen die 8 Single Spiele die wir alle für uns entscheiden konnten.

Zur Halbzeit stand es 10:0 für uns.

In der Halbzeit wurde dann Stephan Wedler für Robert Todeskino und Carsten Sprick für Peter Dresenkamp eingewechselt.

Nach der Halbzeit kamen die anderen beiden Doppel-Spiele, wovon eins gewonnen wurde und das andere leider verloren wurde.

In den danach folgenden 8 Singles konnten wir 6 weitere gewinnen.

Am Ende des Spiels hieß es 3:17 für uns.

Highlight an diesem Abends gab es leider nicht.

Ansonsten war es ein sehr schöner, lustiger und spaßiger Abend für beide Mannschaften.

Gespielt haben: Peter Dresenkamp, Stephan Wedler, Carsten Sprick, Marvin Voge, Sascha Kuniß, Robert Todeskino

Daniel Wieder ist mitgefahren hat aber an diesem Spieltag komplett ausgesetzt.

Das nächste Spiel ist am 01.04.2022 um 20:00 Uhr in Bad Oeynhausen gegen die „AK Osborne Darters“

Spielbericht vom 11.3.2022

TSV Basdartz gegen „Taylors Erben“ 12:8
Nach gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Heimspiel stattfinden.
Unsere Gegner „Taylors Erben“ reisten mit 4 Spielern an.
Wir hatte an diesem Spieltag 5 Spieler zur Verfügung.
Aufgrund verschiedener Faktoren und Umständen sind wir leider doch überraschenderweise“ in die C-Liga abgestiegen, was uns erstmal Ratlos und Fassungslos machte.
Doch wir als Team haben dieses schnell beiseite gelegt und uns jetzt voll auf die neue Saison fokussiert und uns als Saison Ziel den sofortigen Wiederaufstieg gesetzt.

Nun zum Spiel:
Am Anfang des Spieles fanden die beiden Doppel-Spiele statt, die wir gewonnen haben und wir somit schon ein Zeichen setzen konnten.
Danach kamen die Singles, in denen wir uns erneut mit Siegen durchsetzen konnten, da wir durch die Doppel-Spiele Aufschwung hatten.
Zur Halbzeit stand es 6:4 für uns .
Nach der Halbzeit kamen die anderen beiden Doppel-Spiele, wovon eins gewonnen und das andere leider verloren wurde.
In den danach folgenden Singles hatte der Gegner erst die Oberhand, doch in der Mitte der zweiten Halbzeit haben wir wieder Vollgas gegeben und konnten das Ruder zu unseren Gunsten drehen.
Kurz vor Ende des Spieles wurde dann noch Daniel Wieder für Carsten Sprick eingewechselt.

Am Ende des Spiels hieß es 12:8 für uns.

Highlight an diesem Abends gab es leider nicht.

Ansonsten war es ein sehr schöner, lustiger und spaßiger Abend für beide Mannschaften.

Gespielt haben: Peter Dresenkamp, Stephan Wedler, Carsten Sprick, Marvin Voge, Daniel Wieder

Das nächste Spiel ist am 19.3.2022 um 18:45 Uhr in Nammen gegen die „Jägermeister Darters 4“

Saison 2021 2. Halbjahr

Spielbericht vom 14.1.2022

TSV Basdartz gegen „Veteranos“ 8:12

Nach gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Heimspiel stattfinden.

Unsere Gegner „Veteranos“ reisten mit 5 Spielern an.

Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles.

Zur Halbzeit stand es 3:7 für den Gegner.

Mitte der zweiten Hälfte wurde dann noch Alexandra Wieneke für Stephan Wedler eingewechselt.

Am Ende des B-Liga Spiels hieß es 8:12 für den Gegner.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Stephan Wedler, Sascha Kuniß, Alexandra Wieneke, Peter Dresenkamp

Dieses war das letzte Spiel der Saison. Damit wurde das Ziel „Nichtabstieg“ zwar knapp, aber dennoch erreicht. Unten die Abschlußtabelle der Saison 2021/2022:

Spielbericht vom 8.1.2022

„DC FUNDarters“ gegen die TSV-Basdartz 13:7

Nach den gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Auswärtsspiel stattfinden.

Wir reisten mit 7 Spielern an.

Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles.

Zur Halbzeit stand es 7:3 für den Gegner.

In der Halbzeit wurde Alexandra Wieneke für John White und Robert Todeskino für Stephan Wedler eingewechselt.

Am Ende unseres B-Liga Spiels hieß es 13:7 für den Gegner.

Gespielt haben: Alexandra Wieneke, John White, Peter Dresenkamp, Sascha Kuniß, Stephan Wedler, Robert Todeskino

Daniel Wieder hat an diesem Spieltag nur zugeschaut.

Das nächste Spiel ist am 15.01.2022 um 17 Uhr in Steinbergen gegen „Veteranos“

Spielbericht vom 17.12.2021

TSV Basdartz gegen „DC Porta“ 6:14

Nach gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Heimspiel stattfinden
Unsere Gegner „DC Porta“ reisten mit 5 Spielern an.
Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles.
Zur Halbzeit stand es 4:6 für den Gegner.
Am Ende des B-Liga Spiels hieß es 6:14 für den Gegner.

Gespielt haben: Daniel Wieder, John White, Peter Dresenkamp, Robert Todeskino

Das nächste Spiel ist am 08.01.2022 um 18:45 Uhr in Porta Westfalica/Nammen gegen „DC FUNDarters“

Spielbericht vom 26.11.2021

„Lucky Shooters“ gegen die TSV-Basdartz 11:10

Nach den gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Auswärtsspiel stattfinden.
Wir reisten mit 5 Spielern an.
Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles.
Zur Halbzeit stand es 5:5.
Am Ende unseres B-Liga Spiels hieß es 11:10 für den Gegner.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Sascha Kuniß, Stephan Wedler, Robert Todeskino, Peter Dresenkamp

Das nächste Spiel ist am 17.12.2021 um 18:30 Uhr in Steinbergen gegen „DC Porta“

Spielbericht vom 19.11.2021

TSV Basdartz gegen „Die Hexenjäger“ 10:11

Nach gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Heimspiel stattfinden.

Unsere Gegner „Die Hexenjäger“ reisten mit 5 Spielern an.
Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles.
Zur Halbzeit stand es 6:4 für uns.

Mitte der zweiten Hälfte wurde dann noch Daniel Wieder für Stephan Wedler eingewechselt.

Am Ende des B-Liga Spiels hieß es 10:11 für den Gegner.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Stephan Wedler, Sascha Kuniß, John White, Peter Dresenkamp

Das nächste Spiel ist am 26.11.2021 um 19:30 Uhr in Vlotho gegen „Lucky Shooters“

Spielbericht vom 13.11.2021

„Die grünen Kronen“ gegen die TSV-Basdartz 9:11

Nach den gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Auswärtsspiel stattfinden.
Wir reisten mit 6 Spielern an.

Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles.

Zur Halbzeit stand es 5:5.

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte wurde dann Daniel Wieder für Robert Todeskino eingewechselt.

Am Ende unseres B-Liga Spiels hieß es 11:9 für uns.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Alexandra Wieneke, Sascha Kuniß, Robert Todeskino, John White , Peter Dresenkamp

Das nächste Spiel ist am 19.11.2021 um 18:30 Uhr in Steinbergen gegen „Die Hexenjäger“

Spielbericht vom 29.10.2021

„Veteranos“ gegen die TSV-Basdartz 16:4

Nach den gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Auswärtsspiel stattfinden.

Wir reisten mit 5 Spielern an.

Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles.

Zur Halbzeit stand es 7:3 für den Gegner.

In der Halbzeit wurde John White für Alexander Militsch eingewechselt.

Am Ende unseres B-Liga Spiels hieß es 16:4 für die Veteranos.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Alexandra Wieneke, Alexander Militsch, John White, Peter Dresenkamp

Das nächste Spiel ist am 13.11.2021 um 18:45 Uhr in Minden gegen „Die grünen Kronen“

Spielbericht vom 22.10.2021

TSV Basdartz gegen „DC FUNDarters “ 8:12

Nach gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Heimspiel stattfinden

Unsere Gegner „DC FUNDarters “ reisten mit 8 Spielern an.

Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles.

Zur Halbzeit stand es 5:5.

Danach wurde Daniel Wieder für Robert Todeskino eingewechselt.

Am Ende des B-Liga Spiels hieß es 8:12 für den Gegner.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Stephan Wedler, Robert Todeskino, John White, Peter Dresenkamp

Das nächste Spiel ist am 29.10.2021 um 20 Uhr in Laßbruch gegen „Veteranos“

Spielbericht vom 16.10.2021

„DC Porta “ gegen die TSV-Basdartz 16:4

Nach den gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Auswärtsspiel stattfinden.

Wir reisten mit 6 Spielern an.

Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles.

Zur Halbzeit stand es 7:3 für den Gegner.

In der Halbzeit wurde John White für Daniel Wieder eingewechselt.
Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte wurde dann auch noch Alexandra Wieneke für Stephan Wedler eingewechselt

Am Ende unseres B-Liga Spiels hieß es 16:4 für die DC Porta.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Alexandra Wieneke, Stephan Wedler, Robert Todeskino, John White , Peter Dresenkamp

Das nächste Spiel ist am 22.10.2021 um 18:30 Uhr in Steinbergen gegen „DC FUNDarters“

Spielbericht vom 24.9.2021

TSV Basdartz gegen „Lucky Shooters “ 11:9

Unsere Gegner „Lucky Shooters “ reisten mit 5 Spielern an.

Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles. Zur Halbzeit stand es 7:3 für uns. Danach wurde Daniel Wieder für Stephan Wedler eingewechselt.
Mitte der zweiten Hälfte wurde dann auch noch Alexandra Wieneke für John White eingewechselt.

Am Ende des B-Liga Spiels hieß es 11:9 für uns.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Stephan Wedler, Sascha Kuniß, John White, Peter Dresenkamp, Alexandra Wieneke

Das nächste Spiel ist am 16.10.2021 um 19:30 Uhr in Porta Westfalica gegen „DC Porta“

 

Spielbericht vom 10.9.2021

„Die Hexenjäger “ gegen die TSV-Basdartz 14:6

Nach den gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Auswärtsspiel stattfinden.

Wir reisten mit 5 Spielern an.

Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles.

Zur Halbzeit stand es 8:2 für den Gegner.

Wir spielten erstmal bis zur Mitte der zweiten Hälfte weiter.

Dann wurde John White für Stephan Wedler eingewechselt.

Am Ende unseres zweites B-Liga Spiels hieß es 14:6 für die Hexenjäger.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Alexandra Wieneke, Stephan Wedler, Robert Todeskino, John White

Das nächste Spiel ist am 24.9.2021 um 18:30 Uhr in Steinbergen gegen „Lucky Shooters“

 

Spielbericht vom 3.9.2021

TSV Basdartz gegen „Die grünen Kronen“ 13:7

Nach so langen Zeiten konnten wir endlich wieder spielen. Nach den gültigen Hygiene-Regeln und mit viel Abstand konnte unser Abenteuer „Aufstieg in die B-Liga“ beginnen.

Unsere Gegner „Die grünen Kronen“ reisten nur mit 4 Spielern an.

Am Anfang fanden die beiden Doppel-Spiele statt, danach kamen die Singles. Zur Halbzeit stand es 7:3 für uns. Danach wurde Peter Dresenkamp für Stephan Wedler eingewechselt.

Am Ende unseres ersten B-Liga Spiels hieß es 13:7 für uns.

Gespielt haben: Daniel Wieder, Stephan Wedler, Sascha Kuniß, John White, Peter Dresenkamp

Das nächste Spiel ist am 10.9.2021 um 18:00 Uhr in Nienstädt gegen „Die Hexenjäger“