Dominik Melcher ist ein absolutes Vorbild

TSV Krankenhagen e.V. > Allgemein > Dominik Melcher ist ein absolutes Vorbild

Bericht  aus rinteln-sport.de vom 27.11.2020

Autor: Sebastian Blaumann

Fußball. Wenn Dean Rusch über Dominik Melcher spricht, dann gerät der Trainer des TSV Krankenhagen ins Schwärmen. „Er ist unser Kapitän, mein verlängerter Arm auf dem Platz und für alle ein absolutes Vorbild“, lobt Rusch seinen Führungsspieler. „Domek“ geht immer vorne weg, gibt in jedem Training, in jedem Spiel ein Hundert Prozent. „Er lebt die Tugenden eines Anführers vor, so lange ich atmen kann, wird Domek mein Kapitän sein“, schwärmt der TSV-Trainer. Der 30-Jährige spielt auf der Sechserposition, ist körperlich top-fit und glänzt mit seiner Schnelligkeit, Übersicht und seinem unbändigen Willen. „Domek ist zudem top-organisiert und daher bei fast jedem Training, obwohl er wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Forschungsinstitut in Hannover ist“, lobt Rusch die Zuverlässigkeit und den Trainingsfleiß seines Kapitäns. Auch für die Vereinsarbeit ist sich der Mittelfeldmotor nicht zu schade. „Wenn der Verein helfende Hände braucht und zu einem Arbeitseinsatz einlädt, dann ist er immer dabei“, erklärt Rusch. Rinteln-Sport stellt den sympathischen Kapitän des TSV Krankenhagen in elf persönlichen Fragen näher vor.

Der Kapitän ist der verlängerte Arm von Trainer Dean Rusch (links).

Wie bist du zu deiner Sportart gekommen?
Über meinen Vater, der ebenfalls aktiv beim TSV Krankenhagen Fußball gespielt hat. Besonders sonntags, während der Spiele, waren wir teilweise mit 20 Kindern auf dem Sportplatz und haben neben dem Platz gebolzt.

In welchem Alter hast du mit deiner Sportart begonnen?
Mit 6 Jahren.

In welchem Verein?
Ich habe beim TSV Eintracht Exten angefangen, weil es damals noch keine so junge Jugend beim TSV Krankenhagen gab. Nach einem Jahr bin ich dann in die F-Jugend des TSV Krankenhagen gewechselt.

Beim TSV Eintracht Exten spielte „Domek“ (links) in der Bezirksliga.

Wann bist du in die Herrenmannschaft gewechselt?
Mit 18 Jahren bin ich in den Herrenbereich in Krankenhagen gewechselt. Zuerst habe ich parallel 2. Herren und A-Jugend gespielt und dann immer mal wieder bei der 1. Herren ausgeholfen. Ab meinem zweiten Herrenjahr wurde ich dann fest für die 1. Herren eingeplant.

Was sind deine Stärken und Schwächen?
Zu meinen Stärken gehören meine Kondition, Zweikampfführung, Trainingsfleiß, Motivation und Ehrgeiz. Zu meinen Schwächen zähle ich meine Ungeduld, besonders wenn es mal nicht so läuft, wie es soll. Außerdem neige ich dazu, meinen persönlichen Ehrgeiz auf meine Mitspieler zu übertragen, was zu Meinungsverschiedenheiten führen kann.

Wer sind deine kongenialen Mitspieler?
Ich denke, es gibt viele Mitspieler, mit denen ich mich sehr gut ergänze, da ich relativ flexibel in meiner Spielweise bin. Allerdings würde ich als wirklichen kongenialen Mitspieler Volkmar Vöge nennen, weil wir uns von der fußballerischen Denkweise her sehr ähnlich sind. Weiterhin würde ich auch Dean Rusch nennen. Früher noch als Mitspieler und jetzt als kongenialer Trainer, mit dem ich mich auf und neben dem Platz gut ergänze.

Was war dein sportlich größter Erfolg?
Rückblickend würde ich wahrscheinlich den Aufstieg mit dem TSV Krankenhagen von der Leistungsklasse in die Kreisliga in der Saison 2009/10 mit dem Entscheidungsspiel am letzten Spieltag nennen. Aber auch die Jahre beim TSV Eintracht Exten mit dem mehrmaligen Klassenerhalt in der Bezirksliga waren für mich ein sehr großer Erfolg.

In den ersten Herrenjahren kickte Melcher beim TSV Krankenhagen.

Gibt es ein sportliches Erlebnis, das dir immer in Erinnerung bleiben wird?
Das ist schon schwer zu sagen, da es viele Spiele gibt, die mir in Erinnerung geblieben sind. Wenn ich mich auf ein Spiel festlegen müsste, würde ich das Stadtmeisterschaftsfinale dieses Jahr wählen. So ein verrücktes Spiel habe ich so noch nie erlebt.

Engagierst du dich auch als Trainer und Funktionär? Von wann bis wann und wo?
Ich unterstütze Dean Rusch beim Training, wenn er beruflich verhindert ist. Das hat in den letzten Jahren ganz gut funktioniert, weil ich die Jungs beim Training ein bisschen härter rannehme, sodass sie dann ganz froh sind, wenn Dean wieder da ist.

Was machst du in deiner Freizeit?
Ich gehe gerne laufen und ins Fitnessstudio. Abends sitze ich auch gerne am PC oder gucke Serien.

Wie sieht dein Dream-Team aus?
Torwart: Christian Krohn
Abwehr: Deniz Bilgen, Fynn Voigt, Steffen Redeker
Mittelfeld: Volkmar Vöge, Dennis Luthe, Marcel Buchholz, Dominik Melcher, Dean Rusch
Sturm: Karsten Struckmann, Mathias Krebs

In den ersten Herrenjahren kickte Melcher beim TSV Krankenhagen.

News

TSV Krankenhagen verlängert mit Dean Rusch
12. Februar 2021
Wir fahren Sie zum Impftermin nach Stadthagen
11. Februar 2021
11. Februar 2021
Steffen Redeker ist ein „Beißer“ und eine feste Säule in der Defensive des TSV Krankenhagen
6. Februar 2021
Wir müssen noch etwas durchhalten!
13. Januar 2021

Termine

News Archiv